ANZEIGE
"Wie Gräser im Wind" von Ella Zeiss gewinnt den Kindle Storyteller Award 2018 auf der Frankfurter Buchmesse (FOTO) © Bild:  obs/Amazon.de/Julia Feldhagen

Wie Gräser im Wind von Ella Zeiss gewinnt den Kindle Storyteller Award 2018 auf der Frankfurter Buchmesse

 
 
Werbung
 
 

Luxemburg (ots) -

- Der Gewinner des Kindle Storyteller Awards erhält den Hauptpreis
im Gesamtwert von 30.000 Euro
- Das Gewinnerbuch wurde von der Jury um Franziska van Almsick,
das Autorenduo B.C. Schiller und dem Award-Partner FOCUS
ausgewählt
- Amazon gibt außerdem "Die Monstertrickserin" von Lemonbits
als Gewinnerin des Storyteller X Award bekannt. Der Preis
würdigt außergewöhnliche Self Publishing Werke außerhalb der
traditionellen Genres
- Der Kindle Storyteller Award zeichnet im vierten Jahr
herausragende Arbeiten aus, die über Kindle Direct Publishing
(KDP) veröffentlicht wurden. KDP ist eine kostenlose und
einfache Möglichkeit für Autoren, im Selbstverlag zu
veröffentlichen und so mit ihren Büchern Leser auf der ganzen
Welt zu erreichen. Dabei behalten Autoren die vollständige
Kontrolle über ihre Inhalte

Amazon gab heute den historischen Roman "Wie Gräser im Wind" von
Ella Zeiss als Gewinner des vierten jährlichen Kindle Storyteller
Award auf der Frankfurter Buchmesse bekannt. Die Auszeichnung würdigt
deutschsprachige Beiträge von Independent-Autoren, die über Kindle
Direct Publishing (KDP) als eBooks und Taschenbücher veröffentlicht
wurden.

Eine prominent besetzte Jury und das Nachrichtenmagazin FOCUS,
Partner des Kindle Storyteller Award, kürten den Gewinner aus drei
Finalisten. Diese waren zuvor anhand ihrer Beliebtheit beim Publikum,
die sich unter anderem in Bewertungskriterien wie Verkaufszahlen,
gelesenen Seiten und positiven Kundenbewertungen widerspiegelt,
ausgewählt worden. Die Jury bestand in diesem Jahr aus Franziska van
Almsick, ehemalige Weltmeisterin im Schwimmen und Lesebotschafterin
der Stiftung Lesen, dem Bestseller-Autorenduo B.C. Schiller, dem
Ressortleiter Kultur & Leben beim Nachrichtenmagazin FOCUS
Jobst-Ulrich Brand und Frank Euler, Principal Kindle Direct
Publishing DE bei Amazon.

Als diesjährige Gewinnerin erhält Ella Zeiss den Hauptpreis im
Gesamtwert von 30.000 Euro, der ein Preisgeld von 10.000 Euro sowie
ein Marketing-Paket von Amazon für ihr Buch im Wert von 20.000 Euro
umfasst. Die Gewinnerin bekommt außerdem ein Verlagsangebot von
Amazon Publishing für die Print-Veröffentlichung des Buchs im
deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) sowie
eine englischsprachige Übersetzung für den internationalen Vertrieb
durch AmazonCrossing. Zudem bietet die Audible GmbH an, das
Gewinnerbuch sowie die anderen Finalistenbücher als Hörbücher,
gelesen von bekannten deutschen Stimmen, zu veröffentlichen.

Neben der Preisträgerin des Kindle Storyteller Award hat Amazon
mit dem Rätselbuch "Die Monstertrickserin" von Lemonbits auch den
Gewinner des zum zweiten Mal verliehenen Kindle Storyteller X Award
bekannt gegeben. Der Sonderpreis würdigt Werke außerhalb
traditioneller Genres und verdeutlicht die Bandbreite des Self
Publishings.

"Herzlichen Glückwunsch an alle Finalisten. Sie zeigen die ganze
Bandbreite und Tiefe des Self Publishings. Dank Kindle Direct
Publishing war es nie einfacher, ein Buch zu veröffentlichen und
weltweit zugänglich zu machen", sagt Alessio Santarelli, Director EU
Kindle Content bei Amazon. "So erhalten Leser eine große Auswahl an
Geschichten, die sie wirklich lesen möchten, seien es Werke aus den
beliebten Fiction-Genres oder ein auf ein Nischenpublikum
zugeschnittenes Buch. Autorinnen wie Ella Zeiss und Lemonbits sind
großartige Beispiele dafür, warum wir in den kommenden Jahren weiter
in Innovationen im Namen von Autoren und Lesern investieren werden."

Preisverleihung für den Kindle Storyteller Award auf der
Frankfurter Buchmesse

Dr. Plamen Petrov, Head of Kindle Content Deutschland,
präsentierte gemeinsam mit der Jury den Kindle Storyteller Award 2018
auf der Frankfurter Buchmesse im Lesezelt. Er überreichte die
Auszeichnung an:

Gewinner Kindle Storyteller Award:
"Wie Gräser im Wind" von Ella Zeiss

Über das Buch: Eine berührende und authentische Familiensaga über
ein bislang wenig bekanntes Kapitel der Geschichte. 1930 wütet das
Sowjetregime mit Enteignungen und Verhaftungen in den ehemals
wohlhabenden deutschen Dörfern auf der Krim. Jeder, der noch Land
oder Einfluss hat, schwebt in Gefahr. Das zeigen zwei aufwühlende
Familiengeschichten: Wilhelm Scholz weigert sich, seinen letzten
Grundbesitz an den Staat zu überschreiben. Mitten in der Nacht zerren
bewaffnete Männer ihn, seine Frau Anna und ihre kleinen Kinder aus
dem Haus. Die Familie wird in die eisige Wildnis des hohen Nordens
gebracht und Baumfällarbeiten zugeteilt. Inmitten von Hunger,
Krankheit und klirrender Kälte kämpfen Anna und Wilhelm ums Überleben
und um einen Platz in der neuen Weltordnung. Samuel Pfeiffer entgeht
einem ähnlichen Schicksal nur durch eine rechtzeitige Flucht. In
einer Nacht- und Nebelaktion verschwindet er mit seiner Familie aus
dem Dorf und lässt alles zurück. Doch die Verschnaufpause währt nicht
lang. Als deutscher Lehrer wird er immer wieder verfolgt und
denunziert. Eine Odyssee von der Krim bis nach Baku beginnt. 

Die Jury begründet die Entscheidung für das Gewinnerbuch wie
folgt:

"Die Wahl der Jury fiel in diesem Jahr auf ein Buch, das uns alle
gleichermaßen berührt und überzeugt hat. Trotz eines Nischenthemas
konnte die Autorin mit ihren stark gezeichneten Charakteren und der
außergewöhnlichen Struktur eine breite Leserschaft begeistern. Die
Autorin schafft es, die Geschichte mit emotionalen Bildern und einer
klaren Sprache aufzuarbeiten. Das Buch nimmt sich eines bisher
weitgehend unbekannten Kapitels deutscher Geschichte an, womit die
Autorin den ersten Schritt in das historische Genre wagt, der
vollends aufgeht. Die ergreifende Familiengeschichte 'Wie Gräser im
Wind' lässt mit den Figuren mitfühlen und einen einfach nicht kalt.
Deshalb stand nach dem Lesen für die Jurymitglieder fest: Wir möchten
unbedingt wissen, wie es mit der Familie weitergeht. Und, wenn der
Hunger auf die Fortsetzung so groß ist, steht ein würdiger Gewinner
fest." 

Gewinner des Kindle Storyteller X Award aus einem breiten Feld
ausgewählt

Dr. Plamen Petrov verlieh ebenfalls den Kindle Storyteller X Award
an Lemonbits für "Die Monstertrickserin". 

Gewinner Kindle Storyteller X: "Die Monstertrickserin" von
Lemonbits

Über das Buch: Doris mag keine Monster. Dabei sind ihre Eltern das
berühmte Monsterforscherpaar Callidus, dessen Labor sich auch noch im
heimischen Keller befindet. Als Mutter und Vater eines Tages ein
seltenes Monsterexemplar von einer Expedition mitbringen, offenbart
dieses Kräfte, die nie zuvor von Menschen beobachtet worden sind.
Leider sehr zum Nachteil von Familie Callidus. Nun ist es an Doris,
ihre Eltern zu retten und eine entlaufene Monsterschar wieder
einzufangen. Mit nichts als ein paar obskuren Monsterfallen, die sie
im Labor findet, und ihrem Verstand. Dieses Spielbuch ist speziell
für das eBook-Format aufbereitet und nutzt die technischen
Möglichkeiten sehr geschickt. Die Leser treffen zusammen mit Doris
auf knifflige Sprach- und Zahlenrätsel, die es gemeinsam zu lösen
gilt. Durch kluge Entscheidungen kann der Verlauf der Handlung
beeinflusst werden. Originell, inspirierend und extrem unterhaltsam.

Die Jury begründet die Entscheidung für das Gewinnerbuch wie
folgt: "Der Kindle Storyteller X würdigt Autorinnen und Autoren, die
sich jenseits der gängigen Genres bewegen und besonderen Mut zur
Innovation haben. Alle drei Finalistenbücher stechen auf ihre ganz
spezielle Weise aus der Masse hervor: eine Autobiographie, ein Spiel-
und Rätselbuch sowie eine historische Novelle konkurrieren
miteinander. Deshalb ist die Entscheidung der Jury in diesem Jahr
sehr schwergefallen. Mit 'Die Monstertrickserin' von Lemonbits fiel
unsere Wahl auf ein Buch, was sich durch eine ungewöhnliche
Originalität auszeichnet. Die Autorin erzählt mit überzeugender
Selbstverständlichkeit und baut eine originelle und gleichzeitig
plausible Welt, die es dem Leser leicht macht mitzugehen. 'Die
Monstertrickserin' ist vor allem ein formales Experiment, das voll
aufgeht. Dabei hat uns besonders beeindruckt, dass die Autorin ihre
auf das eBook-Format zugeschnittene Idee ebenso charmant und stimmig
als selbstillustriertes Taschenbuch umgesetzt hat. Eine
außergewöhnliche Kreativleistung, die wir gern belohnen möchten."

Übersicht der weiteren Finalisten in diesem Jahr

Finalisten Kindle Storyteller Award 2018:

- Der Wundennäher von Marcus Hünnebeck, Deutschland / Sachsen
(Thriller)
- Das Blatt des dunklen Herzens von Karolyn Ciseau, Deutschland /
Niedersachsen (Fantasy)

Finalisten Kindle Storyteller X 2018:

- Dhanyavaad Mama: Eine deutsch-indische Adoptionsbiografie von
Isabel Hövels und Mike Schiffer, Deutschland /
Nordrhein-Westfalen (Autobiographie)
- Mit gebrochenen Flügeln von Lucy Blohm, Deutschland / Bayern
(Historische Novelle)

Weitere Informationen zu den Büchern und Autoren finden Sie auf
der Website des Kindle Storyteller Award unter
https://www.amazon.de/b/?node=14625037031. Leser können alle
eingereichten Titel als gedrucktes Buch oder im Kindle Store kaufen.
Kindle eBooks können mit der kostenlosen Kindle App über viele
Devices wie iPhone, iPad, Android Mobiltelefone oder Tablets, PC und
Mac abgerufen werden, oder auf Kindle eReadern und Fire Tablets.

Amazon arbeitet weiter an Innovationen, die Autoren helfen, ihre
Geschichten zu erzählen und Lesern, die Bücher zu finden, die sie
gerne lesen. Zu diesen Innovationen für Autoren und Leser zählt
Kindle Direct Publishing. Autoren, die KDP nutzen, behalten die
Kontrolle über ihr Werk, können so schnell wie gewünscht
veröffentlichen, nehmen Tantiemen von bis zu 70% ein, kontrollieren
wie ihre Werke veröffentlicht werden, vertreiben weltweit und in
verschiedenen Sprachen - alles kostenlos. Viele KDP-Autoren in
Deutschland haben langfristigen Erfolg, wie Catherine Shepherd, Poppy
J. Anderson oder B.C. Schiller, die mit ihren Büchern Hunderttausende
oder sogar Millionen von Lesern erreichen.

Amazon Publishing, der Verlagszweig von Amazon, hat sich einem
autorenzentrierten Model verschrieben, das mit neu entwickelten
Möglichkeiten der Veröffentlichung experimentiert. AmazonCrossing
macht dabei Literatur aus der ganzen Welt Lesern weltweit zugänglich,
darunter Bestseller und preiswürdige Titel wie den Kindle Storyteller
Award Gewinner 2018. Über AmazonCrossing werden Bücher aus einer
Vielzahl an Sprachen ins Englische sowie Englische und weitere
fremdsprachige Titel ins Deutsche, Italienische, Französische und
Spanische übersetzt. 

Für Pressegespräche mit Jury und Autoren wenden Sie sich bitte per
Mail an presseanfragen@amazon.de.



Pressekontakt:
Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803 530
Telefax: 089 35803 481
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 113390 | Quelle: ots | Datum: 11.10.2018

Amazon.de News als RSS feed Amazon.de

 
Ferngesteuerte Volkswagen
Ferngesteuerter VW Käfer, Bus, Golf, Amarok, Touareg, Scirocco oder Beetle. www.rc-auto-kaufen.de
Werbung
 

Handel

Kultur