Weser-Kurier: DFB-Präsident Grindel bietet Bremen bei Rückzug im Polizeikostenstreit Länderspiel an

Weser-Kurier: DFB-Präsident Grindel bietet Bremen bei Rückzug im Polizeikostenstreit Länderspiel an

Die besten Produkte unabhängig bewertet.
Anzeige
Bremen (ots) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hofft, dass sich der
Gebührenstreit zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und Bremen
wegen erhöhter Polizeikosten außergerichtlich aus der Welt schaffen
lässt. "Vielleicht trägt ja ein Hinweis, dass man zügig ein
Länderspiel wieder nach Bremen vergeben könnte, zu einer Lösung bei",
sagt der 56-Jährige im Interview mit dem Bremer WESER-KURIER
(Sonnabend-Ausgabe). Bedingung sei allerdings, dass Bremen im
laufenden Gerichtsverfahren die Berufung zurückzieht.



Pressekontakt:
Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

ID: 69817 | Quelle: ots | Datum: 04.11.2017

Weser-Kurier Weser-Kurier News als RSS feed
Themen:

Weitere Weser-Kurier Pressemitteilungen

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!