ANZEIGE
Während sich die Öffentlichkeit noch über Abgase und Grenzwerte auf deutschen Straßen erhitzt, warnen Insider vor einer anderen, deutlich größeren Gefahr für unsere Gesundheit - "Indoor Air Pollution". Laut einer aktuellen Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO sterben sieben Millionen Menschen jedes Jahr an den Folgen von Luftverschmutzung. Mehr als die Hälfte der Betroffenen sterben dabei an der Verschmutzung der Luft in den Innenräumen. Die "Indoor Air Pollution" ist also eine stark unterschätzte Gefahr für Gesundheit und Leben. Nun lässt sie sich allerdings durch ein neu entwickeltes Bio-Filtersystem "Made in Germany" wirksam bekämpfen.

Vergiftete Luft - Ein innovatives Bio-Filtersystem als Lösung (VIDEO)

 
 
Werbung
 
 

Köln (ots) -

Während sich die Öffentlichkeit noch über Abgase und Grenzwerte
auf deutschen Straßen erhitzt, warnen Insider vor einer anderen,
deutlich größeren Gefahr für unsere Gesundheit - "Indoor Air
Pollution". Laut einer aktuellen Studie der
Weltgesundheitsorganisation WHO sterben sieben Millionen Menschen
jedes Jahr an den Folgen von Luftverschmutzung. Mehr als die Hälfte
der Betroffenen sterben dabei an der Verschmutzung der Luft in den
Innenräumen. Die "Indoor Air Pollution" ist also eine stark
unterschätzte Gefahr für Gesundheit und Leben. In der Wohnung
herrscht eine dreißigfach höhere Belastung als im Freien.
Herzinfarkte, Lungenerkrankungen und sogar Krebs können die tödlichen
Folgen von Schadstoffen in der Raumluft sein. Nun lässt sie sich
allerdings durch ein neu entwickeltes Bio-Filtersystem "Made in
Germany" wirksam bekämpfen. Dadurch werden Schadstoffe ohne
Rückstände "aufgefressen".



Pressekontakt:
hellofootage.com
0221 - 93 54 99 0
info@hellofootage.com

Original-Content von: hellofootage.com, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 137932 | Quelle: ots | Datum: 15.04.2019

hellofootage.com News als RSS feed hellofootage.com

 

Wirtschaft

ANZEIGE