ANZEIGE

Tatjana Maria eröffnet Fed Cup-Partie gegen Weißrussland

 
 
Werbung
 
 

Hamburg/Braunschweig (ots) - Tatjana Maria (WTA 67) eröffnet die
Fed Cup-Erstrundenpartie gegen Weißrussland in Braunschweig. Die
31-jährige trifft im ersten Match des Tages am Samstag auf
Aliaksandra Sasnovich (WTA 33), die weißrussische Nummer zwei. "Wir
haben im Training alles aus uns herausgeholt und wollen das jetzt am
Wochenende auf dem Platz auch zeigen. Die Erinnerungen und Emotionen
aus dem letzten Jahr in Minsk sind noch da, aber jetzt ist es ein
neues Spiel und wir sind bereit", sagt Tatjana Maria, die in der
letzten Begegnung gegen Weißrussland zwei Punkte zum 3:2-Sieg
beisteuerte.

Anschließend hat es die gleichaltrige Andrea Petkovic (WTA 68) mit
Aryna Sabalenka (WTA 9) zu tun. "Ich bin unglaublich glücklich und
stolz, wieder zur Mannschaft zu gehören. In uns allen steckt ein
Stück Teamsportler, das haben wir diese Woche wieder gemerkt. Wir
werden alle 100 Prozent geben", so Andrea Petkovic. "Aryna ist eine,
der die Zukunft gehört. Ich mag ihr furchtloses Tennis und freue mich
auf die Herausforderung gegen sie", lobt die Deutsche ihre
Kontrahentin. "Andrea ist eine großartige Kämpferin und Spielerin.
Ich bin sehr gespannt auf die Begegnung, wir spielen zum ersten Mal
gegeneinander", gab die Weißrussin das Kompliment zurück.

Teamkapitän Jens Gerlach geht optimistisch in die Auftaktbegegnung
in der 4.500 Zuschauer fassenden und gut gefüllten Volkswagen Arena.
"Alle fünf Mädels haben die Nominierung in dieser Woche mit ihren
Leistungen im Training mehr als gerechtfertigt. Ich habe mich für
Tatjana und Andrea als Einzelspielerinnen entschieden, weil sie beide
in herausragender Verfassung sind", so Jens Gerlach. "Jetzt freuen
wir uns, dass es endlich losgeht und hoffen, dass die Braunschweiger
ihrem Ruf als begeisterte Fans gerecht werden.

Am Sonntag spielen dann zunächst die beiden Topspielerinnen
Tatjana Maria und Aryna Sabalenka gegeneinander, ehe Andrea Petkovic
und Aliaksandra Sasnovich das letzte Einzel bestreiten. Für das
abschließende Doppel hat Jens Gerlach Anna-Lena Grönefeld (WTA-Doppel
33) und Laura Siegemund (WTA 104) nominiert. Sie treffen auf Victoria
Azarenka (WTA 48) und Lidziya Marozava (WTA-Doppel 41).

Tickets & Übertragung

Für beide Spieltage gibt es noch Restkarten in allen
Preiskategorien. Erhältlich sind die Tickets über www.adticket.de.
Spielbeginn ist am Samstag, den 9. Februar um 13.00 Uhr und am
Sonntag, den 10. Februar um 11.00 Uhr.

Alle Matches werden auf dem Online-Streamingportal DAZN unter
www.dazn.com gezeigt. Kommentiert werden die Matches von Oliver
Fassnacht.



Pressekontakt:
Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89 
20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 - 253
Telefax: 040/41178 - 255
Email:  presse@tennis.de
Internet: www.dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 129481 | Quelle: ots | Datum: 08.02.2019

DTB - Deutscher Tennis Bund e.V. News als RSS feed DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

 

Sport

ANZEIGE