ANZEIGE

Rheinische Post: Ryanair prüft unbezahlte Urlaube am Standort Weeze

 
 
Werbung
 
 

Düsseldorf (ots) - Weil der Billigflieger Ryanair am Flughafen
Weeze seine Flotte von fünf auf drei Flugzeuge verkleinert, prüft er,
für einen Teil der Stewardessen und Stewards unbezahlten Urlaub
einzuführen. Dies erklärte das Unternehmen gegenüber der Düsseldorfer
"Rheinischen Post" (Samstag). So wolle man den Abbau von Stellen
minimieren, während Piloten an anderen Standorten arbeiten sollen.
Die Gewerkschaft Verdi zeigte sich entrüstet. "Das wäre empörend",
sagte eine Verdi-Sprecherin, "die Leute sind doch keine unbezahlte
Reserve."



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 113595 | Quelle: ots | Datum: 13.10.2018

Rheinische Post News als RSS feed Rheinische Post

 
Tipps für ein ferngesteuertes Speedboot.
Vollgas geben und Rennen bestreiten ᐅ Das ist die Hauptaufgabe für ein ferngesteuertes Speedboot. www.rc-boot-kaufen.de
Werbung
 

Wirtschaft