ANZEIGE
Ödemtherapie: Zwei Kompressionsklassen Differenz in einer Versorgung © Bild: Lizensfrei

Ödemtherapie: Zwei Kompressionsklassen Differenz in einer Versorgung

Erweiterung Zehen-Varianten mediven Flachstrick

 
 
Werbung
 
 

Flachgestrickte medizinische Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Lymphödemen und Lipödemen. Jetzt bietet der Hersteller medi durchgestrickte Zehenkappen für alle mediven Flachstrickversorgungen an, die zwei Kompressionsklassen von der Beinversorgung abweichen. Bisher war die durchgestrickte Zehenkappe nur in einer Kompressionsklasse geringer als die Beinversorgung erhältlich.

Bislang hatten Patienten mit flachgestrickten mediven Kompressionsversorgungen der Klassen drei und vier die Wahl zwischen der angenähten oder der separaten Zehenversorgung, wenn sie eine zwei Kompressionsklassen niedrigere Zehenversorgung benötigten. Ab März bietet medi nun die Zehenkappe mit zwei Kompressionsklassen Differenz zur Beinversorgung in der komfortablen durchgestrickten Variante an. Sie ermöglicht Patienten einen höheren Tragekomfort.

Besonders Anwender der angenähten Zehenkappe profitieren von dem neuen Angebot und können jetzt eine Variante ohne zirkuläre Nähte nutzen - für eine individuelle Versorgung. Die Qualität mediven 550 Bein ist in den Kompressionsklassen eins bis vier erhältlich, die Qualität mediven mondi in den Kompressionsklassen eins bis drei. Die durchgestrickte Zehenversorgung, die zwei Kompressionsklassen von der Beinversorgung abweicht, gibt es für beide Qualitäten.

mediven Flachstrick-Kompressionsversorgungen sind mit Design- und Fashion-Elementen kombinierbar und können mit Swarovski® Kristallen* veredelt werden. Surftipps: www.medi.de und www.medi.de/produkte/kompressionsstruempfe/oedemtherapie. Informationsmaterial kann telefonisch im medi Verbraucherservice, Telefon 0921 / 912-750 oder per E-Mail unter medipost@medi.de angefordert werden.

*Swarovski® ist eine eingetragene Handelsmarke der Swarovski AG.

medi - ich fühl mich besser. Das Unternehmen medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.600 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 65 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Firmenkontakt:
medi GmbH & Co. KG
Anke Kerner
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
0921 912-1138
a.kerner@medi.de
www.medi.de


Pressekontakt:
medi GmbH & Co. KG
Anke Kerner
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
0921 912-1138

a.kerner@medi.de
www.medi.de

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 138142 | Quelle: PR-Gateway | Datum: 17.04.2019

 

Medizin

ANZEIGE