Mobilität zukünftig im Abo? / Kfz-Gewerbe diskutiert digitale Systeme

 
 
Mähroboter ~ Rasenmäher
Ein Mähroboter ist leise, umweltfreundlich und schafft Freizeit. elektro-fahrzeug-kaufen.de
Werbung
 
 

Bonn (ots) - Intelligente digitale Systeme verändern auch die
Anforderungen an die Anbieter von Fahrzeugen und Mobilität. Wie steht
es um das Chancenpotenzial der sich wandelnden Mobilitätswirtschaft?
Darüber spricht Dr. Christoph Konrad, Leiter des ZDK-Hauptstadtbüros,
mit vier Experten am 27. November 2018 auf dem 11. Berliner
Automobildialog. Daten und Fakten zur Gegenwart und Zukunft der
Mobilität präsentiert Dr. Weert Canzler vom Wissenschaftszentrum
Berlin für Sozialforschung. Über Mobilitätslösungen der Berliner
Verkehrsbetriebe (BVG) neben Bus und Bahn berichtet Heinrich Coenen,
BVG-Stabsabteilung Geschäftsentwicklung. "Mit dem Startup Cluno zum
Wunschfahrzeug im All-Inclusive-Abo" ist das Thema des Vortrags von
Nico Polleti, Mitbegründer und CEO der Cluno GmbH, München. Und
Stefan Ax, Geschäftsführer des Verbands der Mercedes-Benz Vertreter
e.V. (VMB), stellt die Verbindung zwischen Mobilitätsangeboten und
Automobilhandel her.

Mit dem Berliner Automobildialog leistet der ZDK seinen Beitrag zu
einem notwendigen Dialog über verkehrs- und wirtschaftspolitische
sowie gesellschaftlich relevante Themen. Die Veranstaltung findet
statt am 27. November von 11 bis 12.30 Uhr in der Vertretung des
Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117
Berlin.

Zur Anmeldung: https://www.kfzgewerbe.de/automobildialog



Pressekontakt:
Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 117484 | Quelle: ots | Datum: 08.11.2018

Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe News als RSS feed Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

 
Ferngesteuerte Drohne ᐅ Mit einer Kamera aus der Luft filmen
Es gibt ferngesteuerte Drohnen u.a. als Quadrocopter, Segelflugzeug, Helikopter, Propellerflugzeug oder Düsenjet. www.rc-flugzeug-kaufen.de
Werbung
 

Wirtschaft