Madeira Inseltrekking mit Gepäcktransport bei picotours

Liebliche Levadas und grandiose Gipfelpfade

Die besten Produkte unabhängig bewertet.
Anzeige


Der Freiburger Spezialreiseveranstalter picotours hält für ambitionierte Wanderer ein besonderes Trekking-Erlebnis auf der "Insel des Frühlings" Madeira bereit. In wahlweise 15 oder 8 Tagen werden alle Vegetationszonen der im Atlantik liegenden Insel durchquert. Intensive Urlaubstage, die aus einem Madeira-Neuling den echten Inselkenner machen. Gewandert wird am kargen Ostkap, genau wie entlang lieblicher Levadas. Schmale Levadapfade führen ebenso zum Ziel wie steile Panoramawege und in Fels gehauene Stufen. Mal führen die Wanderetappen durch üppige Vegetation und mit Flechten und Moosen überwachsenen schattigen Lorbeerwald, mal führt der Weg durch gleißendes Sonnenlicht in vegetationsloser Landschaft. Das Madeira Trekking ist vielseitig und macht den Wanderer mit allen Facetten der Insel, ihrer Flora und Fauna, bekannt. Zur Vorbereitung auf das Madeira Trekking erhalten die Wanderer von picotours Wanderführer und Kartenmaterial. Vor Ort werden das Programm und die einzelnen Etappen kenntnisreich und individuell auf deutsch besprochen.

Das individuelle Madeira Trekking beginnt in den Vulkanlandschaften der Ostküste. Bizarre Felsformationen schillern im Sonnenlicht in verschiedensten Farbnuancen. Von dort aus verläuft das Madeira Trekking entgegen dem Uhrzeigersinn, in Richtung Norden. Von Machico geht es entlang der Levada Marrososch an Terrassenfeldern und ursprünglichen Ortschaften vorbei und schließlich weiter auf alten Schäferwegen bis zum Portela Pass. Den Weg nach Ribeiro Frio durch üppige subtropische Vegetation weist die Forellenlevada. Im grünen Kessel Caldeirão Verde bezaubern unberührte Natur und der prächtige Wasserfall, der einen kleinen See füllt. Auf dem Wanderparkplatz des Pico Ruivo geht es dem Madeira Trekking Höhepunkt entgegen: die Wanderung über den höchsten Gipfel zum Pico do Jorge und weiter nach Encumeada, wobei mehr als 1000 Höhenmeter überwunden werden. Über Stufen hoch zur Levada do Norte erreicht das Madeira Trekking die Südküste und die eindrucksvolle Steilklippe Cabo Girão. Von dort geht es für den Wanderer per Transfer in Richtung Funchal, der lebhaften Inselhauptstadt.

Die Ankunft in Funchal bedeutet Ausspannen und freie Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust. Zeit zum Flanieren durch die pittoresken Gassen der Altstadt oder für ein gemütliches Straßencafe. Zeit, der Markthalle, dem Botanischen Garten und der Kathedrale Se einen Besuch abzustatten. Den Abschluss des Madeira Trekking bildet die Wanderung ab Monte, hinunter in das Korbflechtertal Camacha. Der Zubringer zum Ausgangspunkt ist diesmal die Seilbahn. Ansonsten werden die Wanderer vom persönlich gehaltenen Shuttle-Service zum jeweiligen Einstiegsort der Wanderung gebracht, im Anschluss abgeholt und zur nächsten Unterkunft gefahren. Beim Madeira Trekking erfolgt die Unterbringung in Landgasthäusern, kleinen Pensionen oder einfachen Berghotels. Während die Wanderer sich für die durchschnittlich fünfstündigen Etappen lediglich einen kleinen Tagesrucksack auf den Rücken schnallen, wird das Hauptgepäck direkt von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Das Madeira Trekking kann individuell mit einem Badeaufenthalt auf der Insel oder einem Wellness-Programm in Funchal abgeschlossen werden.

Das individuelle Trekking mit Transfers, Gepäcktransport und Kartenmaterial für 9 Touren lässt sich ab zwei Personen buchen. Wer sich beim Madeira Trekking lieber einer Gruppe anschließt, bucht das 8-tägige Trekking-Programm Berg- und Levadawandern über die Insel. Ein deutschsprachiger Reiseleiter begleitet die Kleingruppe dabei an verschiedenen Reiseterminen im Frühjahr oder Herbst.



adresse

ID: 86908 | Quelle: PR-Gateway | Datum: 15.02.2018

Themen:

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!