ZDF - James Bond 007 - Spectre als Free-TV-Premiere im ZDF / Daniel Craig und Christoph Waltz im Duell ...

© Bild:  obs/ZDF/Jonathan Olley

"James Bond 007 - Spectre" als Free-TV-Premiere im ZDF / Daniel Craig und Christoph Waltz im Duell

Anzeige

Mainz (ots) -

Terroranschläge erschüttern die Welt, in London sollen die
Doppel-Null-Agenten abgeschafft werden, und Geheimagent James Bond
sieht sich mit einem Feind aus seiner Vergangenheit konfrontiert. Zum
Abschluss seiner "James Bond 007"-Reihe präsentiert das ZDF am
Mittwoch, 17. Januar 2018, 20.15 Uhr, die Free-TV-Premiere von
"Spectre". Regie beim vierten "Bond" mit Daniel Craig in der
Hauptrolle führte Sam Mendes nach einem Drehbuch von John Logan und
Jez Butterworth. Bonds Widersacher wird von Christoph Waltz
verkörpert. In weiteren Rollen sind Léa Seydoux, Ralph Fiennes,
Monica Bellucci, Ben Wishaw, Naomie Harris, Jesper Christensen und
Andrew Scott zu sehen.

Max Denbigh (Andrew Scott), der neue Leiter des "Centre for
National Security", zweifelt an der Relevanz des MI6 - und an der des
besten Agenten der Behörde: James Bond (Daniel Craig). Zur gleichen
Zeit kann Bond in Mexiko City in letzter Minute einen Anschlag auf
ein Stadion verhindern, indem er den Drahtzieher des Anschlags, Marco
Sciarra (Alessandro Cremona), aus einem Hubschrauber wirft. Kurz
darauf trifft 007 in Rom Sciarras schöne Witwe Lucia (Monica
Bellucci), mit deren Hilfe er der Geheimorganisation "Spectre" auf
die Spur kommen will. Bond infiltriert ein geheimes Treffen von
"Spectre".

Die Spur führt ins österreichische Altaussee, wo Bond einem alten
Bekannten wiederbegegnet: Mr. White (Jesper Christensen). Er hat sich
von "Spectre" abgewendet, ist bereits schwer radioaktiv vergiftet und
begeht Suizid. Kurz zuvor legt er das Leben seiner Tochter Madeleine
Swann (Léa Seydoux) in Bonds Hände. Bond kann Madeleine vor dem
Zugriff "Spectres" retten. Gemeinsam reisen die beiden nach Tanger
und von dort in die Wüste Marokkos, wo "Spectre"-Chef Franz
Oberhauser (Christoph Waltz) residiert. Dieser gibt sich als Ernst
Stavro Blofeld zu erkennen, ein Abkömmling des alten Blofeld. Er
strebt wie sein Namensvetter nach der Weltherrschaft - mit modernsten
Mitteln, digitaler Überwachung und Datensammlung.

https://presseportal.zdf.de/pm/james-bond-007-schwerpunkt-im-zdf/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartnerin: Cordelia Gramm, Telefon: 06131 - 70-12145;
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 - 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/jamesbond



Pressekontakt:
ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

ID: 81400 | Quelle: ots | Datum: 12.01.2018

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!