ANZEIGE

Headspace launcht Meditations-App in Deutschland

 
 
Werbung
 
 

Berlin/Santa Monica, (Kalifornien) (ots) -

- Erster Deutscher Stress Monitor: Stress ist auf dem Vormarsch
- Headspace-App soll den Deutschen bei der Stressbewältigung
helfen
- Stress ist wachsendes Problem in Deutschland: 40% fühlen sich
häufig gestresst. Fast 50% sind gestresster als noch vor fünf
Jahren und sind sich sicher, dass ihr Leben ohne Stress besser
wäre
- Mehrheit der Deutschen morgens und abends am meisten
gestresst
- Berlin ist "stressigste Stadt Deutschlands", gefolgt von
München, Frankfurt, Hamburg und Köln

Headspace, einer der weltweit führenden Anbieter für Achtsamkeit
und Meditation, gab heute die Ergebnisse des ersten Deutschen Stress
Monitors bekannt. Die Studie zeigt das steigende Stressniveau und den
allgemeinen Gemütszustand der Deutschen. Um die Diskussion zu den
Themen Stress und allgemeines Wohlbefinden in Deutschland
voranzutreiben, stellte Headspace zudem offiziell sein
deutschsprachiges Angebot vor und lancierte damit erstmals ein
nicht-englischsprachiges Meditationsprodukt.

Der erste Deutsche Stress Monitor untersuchte die Ursachen von
Stress, dessen körperliche und geistige Auswirkungen und wie die
Deutschen damit umgehen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich Deutsche
zunehmend gestresst, besorgt oder ängstlich fühlen; die Hälfte der
Befragten gab an, dass sie sich im Vergleich zu vor fünf Jahren
gestresster fühlen. Pendeln, schlechter Schlaf oder Feiertage
verursachen bei den meisten Befragten Stress. Die Befragung zeigt
aber auch: Ständige Erreichbarkeit und damit steigende Anforderungen
im Job führen zu einem erhöhten Stresslevel. Vor allem jüngere
Befragte unter 45 Jahren fühlen sich gestresster als ältere
Generationen. Und Berlin erweist sich als "Stresshauptstadt" unter
anderen deutschen Großstädten.

"Unsere Mission ist es, das Leben möglichst vieler Menschen zu
verbessern und die Welt zu einem stressfreien und somit glücklicheren
Ort zu machen", sagt Andy Puddicombe, Mitbegründer von Headspace, der
selbst zehn Jahre lang als Mönch in buddhistischen Klöstern
Südostasiens gelebt hat. "Daher ist es für uns so wichtig, möglichst
vielen Menschen Meditation näher zu bringen."

Für Rich Pierson, CEO und Mitbegründer von Headspace, fiel die
Entscheidung für Deutschland als ersten nicht-englischsprachigen
Markt von Headspace daher nicht schwer: "Deutsch ist mit mehr als 90
Millionen Muttersprachlern die am meisten gesprochene Sprache
Europas, weshalb Deutschland, Österreich und die Schweiz für uns
selbstverständlich einen attraktiven Markt darstellen. Für uns ist es
aber ebenso zentral, dass wir hier im Herzen Europas einen
entscheidenden Schritt zur Erfüllung unserer Unternehmensmission, die
Welt zu einem glücklicheren und gesünderen Ort zu machen, vollziehen
können."

Als Anbieter von Meditations-Apps zeichnet sich Headspace dadurch
aus, dass das Unternehmen klinische Forschung zur Wirksamkeit von
Achtsamkeitsmeditationen aktiv unterstützt. Mehr als 65 Studien zur
Wirksamkeit von Headspace sind in Zusammenarbeit mit akademischen
Institutionen, darunter die Harvard University, bereits durchgeführt
worden. Bei einem exklusiven Presse-Event in Berlin Kreuzberg konnten
Medienvertreter und Influencer bereits gestern den Effekt der
Meditation mit Headspace selbst erleben und Online-Angebote zu den
Themen Schlaf, Sport und Arbeit gleich vor Ort ausprobieren.

Über Headspace

Headspace, ein weltweit führender Anbieter von Meditation und
Achtsamkeit, wurde 2010 von Andy Puddicombe und Rich Pierson mit dem
Ziel gegründet, Gesundheit und Glück auf der ganzen Welt zu steigern.
Mit seinem Portfolio aus Meditations-Apps und Online-Angeboten hat
Headspace bereits 40 Millionen Nutzer in 190 Ländern erreicht.
Headspace ist zudem auch im B2B-Segment aktiv und konzentriert sich
darauf, seine Produkte für Unternehmen und deren Mitarbeiter im
Rahmen von Sozialleistungen anzubieten. Headspace pflegt zudem
Geschäftsbeziehungen zu einigen der bekanntesten Marken der Welt,
darunter Apple, Amazon, Google, Nike, die NBA und andere. Weitere
Informationen finden Sie unter www.headspace.com, oder auf Facebook,
Twitter und Instagram.

Über den Deutschen Stress Monitor

Der erste Deutsche Stress Monitor wurde im Februar 2019 von Kantar
MillwardBrown im Auftrag für Headspace durchgeführt. Auf Basis einer
repräsentativen Befragung von rund 2.400 Deutschen im Alter zwischen
18-64 Jahren wurden die Ursachen von Stress, dessen körperliche und
geistige Auswirkungen und wie die Deutschen damit umgehen ermittelt.



Pressekontakt:
Kontakt Agentur:
Alexia Bergmann/ Xenia Heitmann
T: +49 69 97362 44 / -66
M: +49 173 3477273
M: +49 162 1357269
alexia.bergmann@hkstrategies.com
xenia.heitmann@hkstrategies.com

Original-Content von: Headspace, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 134192 | Quelle: ots | Datum: 14.03.2019

Headspace News als RSS feed Headspace

 

Medizin

Vermischtes

ANZEIGE