ANZEIGE
HAGER MOSS FILM: Sabine Wenath-Merki und Katja Kessler verstärken die Geschäftsführung (FOTO) © Bild:  obs/Constantin Television

HAGER MOSS FILM: Sabine Wenath-Merki und Katja Kessler verstärken die Geschäftsführung

 
 
Werbung
 
 

München (ots) -

Seit Januar verstärken Sabine Wenath-Merki und Katja Kessler neben
Kirsten Hager die Geschäftsführung der HAGER MOSS FILM GmbH. Die
renommierte Produktionsfirma, aktuell mit "Rufmord" für den
Grimme-Preis nominiert, ist seit 2018 unter dem Dach der Constantin
Television.

Oliver Berben, Vorstand TV, Entertainment & digitale Medien der
Constantin Film AG: "Mit der Erweiterung der Geschäftsführung durch
Sabine Wenath-Merki und Katja Kessler geht Hager Moss Film mit
Kirsten Hager konsequent den Schritt weiter, das Unternehmen für eine
aufregende Zukunft vorzubereiten. Ich freue mich sehr auf die
Zusammenarbeit mit diesem starken und äußerst kreativen Team."

Sabine Wenath-Merki: "Ich danke Kirsten Hager, Oliver Berben und
der Constantin Film sehr für das in mich gesetzte Vertrauen. Seit
beinahe 18 Jahren fühle ich mich tief verbunden mit der Hager Moss
Film und es macht mich sehr glücklich, als Teil der Geschäftsführung
Verantwortung für dieses Unternehmen zu übernehmen. Gerade in einer
für unsere Branche so chancenreichen und spannenden Zeit weiß ich
es sehr zu schätzen, in das profunde und weitreichende Netzwerk der
Constantin Film eingebunden zu sein."

Katja Kessler: "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit
Hager Moss. Wir ergänzen und bereichern uns perfekt und es ist eine
große Ehre, Teil des großartigen Teams zu sein."

Sabine Wenath-Merki (geboren 1966) ist Diplom-Finanzwirtin und
studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Politik an der FU
Berlin. Bereits während des Studiums arbeitete sie für Werner
Schroeter als Regieassistentin. Später machte sie erste Erfahrungen
als Regieassistentin bei Filmproduktionen, nach der Teilnahme am
MEDIA Programm EAVE spezialisierte sie sich zunehmend auf den
finanziellen und produktionellen Bereich. Seit 2001 ist sie für die
Hager Moss Film GmbH als kaufmännische Leiterin und später als
Herstellungsleiterin tätig und zeichnete für über 60 Projekte
verantwortlich. U.a. hat sie Reihen ("Lena Fauch", "Bella" und
"Allein unter") sowie preisgekrönte Fernsehfilme wie "Rufmord", "Der
Polizist, der Mord und das Kind" und internationale Co-Produktionen
("Auf der Flucht", "Ein Dorf wehrt sich") betreut. Neben ihrer
Tätigkeit als Geschäftsführerin wird sie auch weiterhin die Projekte
der Hager Moss Film als Herstellungsleiterin betreuen.

Katja Kessler studierte Rechtswissenschaften an der LMU München.
Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen arbeitete sie zunächst
zwei Jahre in einer Münchner Kanzlei, bevor sie in die USA ging. Dort
erwarb sie an der University of San Diego ihren Master of Laws
(LL.M.) und spezialisierte sich anschließend auf Filmrecht. Im Jahr
2000 begann sie ihre Karriere bei der Constantin Film und betreut
dort sämtliche rechtliche Aspekte der Filmherstellung und
-auswertung. Katja Kessler gilt als ausgewiesene Expertin für Film-
und Urheberrecht. Seit 2010 ist sie Prokuristin und stellvertretende
Leiterin der Abteilung Legal & Business Affairs bei Constantin Film
und wird in dieser Funktion auch weiterhin tätig sein. Von 2012 bis
Ende 2018 war sie außerdem Geschäftsführerin der Nadcon Film GmbH.

Über die HAGER MOSS FILM GmbH

1989 gründeten Kirsten Hager und Eric Moss die Hager Moss Film
GmbH, eine unabhängige Spielfilmproduktion mit Sitz in München.
Zahlreiche Kino-, und Fernsehfilme und die bildstarke
Kinodokumentation "Am Limit" sind bis heute entstanden. Neben Dramen
mit gesellschaftlich-relevanten und politisch-sozialen Themen werden
erfolgreiche Komödien und Eventproduktionen für alle
öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender realisiert, die
sich durch gute Kritiken und Quoten ausgezeichnet haben. Seit
Firmengründung sind mehr als 70 Fernseh- und Kinofilme in Deutschland
und im Ausland entstanden, die diverse nationale und internationale
Auszeichnungen wie z.B. den Deutschen Filmpreis, den Bayerischen
Film- und Fernsehpreis, den Grimme-Preis, die Goldene Nymphe, den
Premios Ondas und den Prix Italia erhielten.



Für Rückfragen:
Constantin Film
Filmpresse
Telefon: 089 44 44 60 100
E-Mail: filmpresse@constantin-film.de

Original-Content von: Constantin Television, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 128995 | Quelle: ots | Datum: 05.02.2019

Constantin Television News als RSS feed Constantin Television

 

Vermischtes

Unterhaltung

ANZEIGE