ANZEIGE
Größte verfügbare Beutelvielfalt für alle Vakuumkammermaschinen © Bild: Lizensfrei

Größte verfügbare Beutelvielfalt für alle Vakuumkammermaschinen

ALLFO präsentiert auf der IFFA (Halle 11, Stand E30) seine Neuheiten

 
 
Werbung
 
 

Eine Vielzahl an Verpackungslösungen für Metzgereien und Fleischzerlegebetriebe präsentiert ALLFO, europäischer Marktführer für Vakuumbeutel auf der IFFA (Halle 11, Stand E30), der internationalen Leitmesse für die Fleischwirtschaft, die vom 4. bis 9. Mai in Frankfurt stattfindet. Neben der Vielfalt beeindruckt das Unternehmen aus dem Allgäu mit der hohen Verfügbarkeit und der schnellen Lieferung seiner Produkte, die sich in dem unternehmenseigenen Lager rund 3500 Stellplätze für Paletten teilen. Gut 200 Beutelvarianten, die sich in Größe, Form und Materialstärken unterscheiden, sind in großen Mengen sofort lieferbar. Allein von dem Siegelrandbeutel in einer Folienstärke von 90my, sind rund 140 Größen auf Lager. "Von attraktiven Beutellösungen für den Point of Sale bis hin zu industriellen Großverpackungen reicht unser Sortiment und ist damit besonders auch für die Fleisch-, Käse- und Fischindustrie interessant", sagt Hans Bresele, Geschäftsführer von ALLFO.

Fleisch- und Wurstwarenhersteller stehen heute mehr denn je vor der Herausforderung, ihre Produkte in Materialen zu verpacken, die die hohen Anforderungen nach Haltbarkeit und Produktschutz erfüllen. Die Verpackung soll nicht nur ansprechend aussehen, sondern den Inhalt beim Transport und während der Lagerung optimal vor Fremdeinflüssen bewahren.

Viele Beutelvarianten

Von Siegelrand-, Schrumpf- und Schlauchbeuteln über Koch- und Standbodenbeutel bis hin zu Mehrlagenbeuteln reichen die Varianten, die in vielen Größen und Folienstärken gefragt sind. Kunden profitieren von der Leistungsstärke der Beutel, die aus PA/PE-Verbundfolie hergestellt werden und beste Barriereeigenschaften und Nutzungsvielfalt in sich vereinen. "In zahlreichen Einzelhandelstheken haben unsere blau- oder rotkarierten Modelle, in denen Wurst appetitlich verpackt wird, bereits einen Stammplatz", weiß Bresele von seinen Vertriebsmitarbeitern. Ist der richtige Beutel wider Erwarten nicht dabei, entwickelt das Unternehmen im hauseigenen Labor und Anwendungstechnikum individuelle Verpackungslösungen.
Besonderen Augenmerk legt ALLFO auf praktische Öffnungshilfen und stellt auf der IFFA die neuesten Modelle vor, die dank eines praktischen Zippers durch einen leichten Druck wiederverschließbar sind. Vorteil: Die Beutelöffnung wird nahezu flüssigkeitsdicht wiederverschließbar, das Aroma von Gewürzen oder Tee perfekt erhalten. Auch Parmesan- und Reibekäse profitieren von dem Zipper, denn die Produkte können praktisch portioniert werden und müssen nicht auf einmal verbraucht werden.

Klettverschluss HookVak

Eine Alternative zum Zipper ist der HookVak, ein innovativer, lebensmittelechter Klettverschluss, der in den Beutel integriert wird. Hier befindet sich die Siegelnaht oberhalb des Wiederverschlusses. Somit ist der vakuumierte, versiegelte Beutel zunächst luftdicht verschlossen. Bei Bedarf wird dieser oberhalb des Wiederverschlusses ganz klassisch geöffnet. Die Ware kann dann ganz oder teilweise entnommen werden. Anschließend drückt man den Klettverschluss einfach wieder zu. Der HookVak ist im Vergleich zum Zipper bei stückigen oder rieselfähigen Produkten einfacher zu handhaben. Die erstklassigen Verbundfolien für die Beutel liefert das Schwesterunternehmen ALLVAC, mit denen der Allgäuer Beutelspezialist seit 2017 am Industriestandort Waltenhofen bei Kempten vereint ist. Mehr Infos unter www.allfo.de

ALLFO Vakuumverpackungen ist europäischer Marktführer für hochwertige Vakuumbeutel, die in verschiedenen Größen und Folienstärken erhältlich sind. Perfekt ergänzt wird das Portfolio von ALLVAC. Das Schwesterunternehmen stellt Barriere-Verbund-Folien auf Basis von Polyethylen und Polyamid her. Diese bilden die Basis für die Beutelproduktion. Auf coextrudierte Blasfolien ist das Schwesterunternehmen BREVAC spezialisiert. Alle drei Unternehmen sind in der Produktion perfekt aufeinander abgestimmt. Am neuen Unternehmensstandort im Industriegebiet Waltenhofen ist ALLFO Vakuumverpackungen mit seinen Schwesterfirmen seit 2018 vereint. Dort arbeiten rund 270 Mitarbeiter, darunter sechs Auszubildende auf knapp 23.000 Quadratmetern Produktions- und Lagerfläche und in dem dreistöckigen Verwaltungsgebäude. Der Unternehmensverbund wurde 1966 von Hans Bresele senior gegründet und wird heute von seinem Sohn geleitet.

Firmenkontakt:
allfo Vakuumverpackungen Hans Bresele KG
Harald Gessinger
Dieselstraße 9
87448 Waltenhofen
++49 (0)831 - 540 563-13
h.gessinger@allfo.de
www.kus-public-relations-content.de


Pressekontakt:
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Am Stocker 12b
83661 Lenggries
+40 (0) 80 42 - 97 47 63

ilona.kraemer@kus-pr.de
www.kus-public-relations-content.de

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 134146 | Quelle: PR-Gateway | Datum: 14.03.2019

 

Wirtschaft

ANZEIGE