ANZEIGE

Fimbrion und GSK entdecken neuartige, antibiokumarme Verbindung für Harnwegsinfektionen

 
 
Werbung
 
 

St. Louis (ots/PRNewswire) - Fimbrion Therapeutics, Inc. kündigte
an, dass Forscher im Rahmen der gemeinsamen Forschungsarbeit mit GSK,
eine oral verfügbare Kleinmolekülverbindung für die Behandlung und
Vermeidung von Harnwegsinfektionen (UTI) gefunden haben. Das Team von
Fimbrion und der Discovery Partnerships with Academia (DPAc) bei GSK
begannen ihre gemeinsame Forschungsarbeit im Juli 2016.

Bei der neu entdeckten klinischen Verbindung handelt es sich um
ein mannosehaltiges Kleinmolekül, das ein Haftprotein namens FimH
innerhalb von Bakterien angreift. Diese neuartige medizinische
Verbindung stellt eine neue Strategie für die Behandlung bakterieller
Infektionen dar, durch die ein Anhaften der Bakterien, die
Harnwegsinfektionen verursachen, an der Blasenwand verhindert wird,
wodurch der Körper die Infektion auf natürlichem Weg bekämpfen kann.
Da diese mannosehaltige Verbindung die Bakterien nicht abtötet, ist
es hiermit unter Umständen möglich, Harnwegsinfektionen ohne das
Entstehen einer Resistenz gegen Antibiotika zu behandeln und zu
verhindern.

"Wir sind hocherfreut, dass wir diesen Meilenstein in der
Verbindungsfindung mit GSK gehen konnten", sagte Dr. Scott Hultgren,
Mitbegründer und Vorstandsmitglied von Fimbrion. "Unsere
Zusammenarbeit demonstriert die wahre Kraft einer Zusammenarbeit
angesichts einer drohenden Antibiotikaresistenz-Krise-diese
Zusammenarbeit kombiniert großartige Wissenschaft durch akademische
Forschung, die Energie eines unternehmerischen Start-ups und das
Know-how sowie die Ressourcen eines weltweit führenden
Gesundheitsunternehmens, um eine neue antimikrobielle Therapie zu
bieten." Dr. Hultgren ist der Hauptuntersuchungsleiter für die
Zusammenarbeit mit GSK und Mitglied der National Academy of Sciences
und der National Academy of Medicine.

Die Hauptursache für Harnwegsinfektionen sind gramnegative
Bakerien. Behandlungsmethoden für Harnwegsinfektionen und weitere
Infektionen, die durch gramnegative Bakterien hervorgerufen werden,
wurden aufgrund der Zunahme der Antibiotikaresistenz zunehmend rarer.
In den Vereinigten Staaten gibt es jedes Jahr mehr als zwanzig
Millionen Harnwegsinfektionen.

Informationen zu DPAC: Discovery Partnerships with Academia (DPAc)
ist ein innovativer Ansatz zur Wirkstoffentdeckung. Als Abteilung
innerhalb der Forschungs- und Entwicklungsorganisation GSK widmet
sich DPAc dem Aufbau hochgradig gemeinschaftlicher Beziehungen mit
führenden wissenschaftlichen Forschern für die Entwicklung neuer
Medikamente, die einen wirklichen Nutzen für die Patienten haben. Das
Konzept ist es, die Einblicke und die Kreativität der
wissenschaftlichen Welt mit dem Know-how, den Fähigkeiten und den
Ressourcen aus dem Bereich der Medikamentenentwicklung
zusammenzubringen, die für die Entwicklung von Medikamenten benötigt
werden.

Informationen zu Fimbrion Therapeutics, Inc.: Fimbrion
Therapeutics, Inc. ist ein Pharmaunternehmen in St. Louis, im
US-Bundesstaat Missouri, das im Jahr 2012 von Scott Hultgren, Ph.D.
James Jentka und M.D. Thomas Hooton mit lizenziertem Eigentum der
Universität Washington gegründet wurde. Fimbrions Mission ist die
Entdeckung, Entwicklung und Kommerzialisierung antimikrobienarmer,
erstklassiger Anti-Virulenzmedikamente für die Prävention und
Behandlung ansteckender Krankheiten, die durch Bakterien, u. a. durch
medikamentenresistente Bakterienstämme, übertragen werden. Fimbrion
verfügt über eine aktive Reihe an antimikrobiellen Strategien zur
Bekämpfung von bakteriellen Infektionen. (www.fimbrion.com)

Die Forschung von Fimbrion, über die in dieser Pressemitteilung
berichtet wird, wurde teilweise durch das National Institue of
Allergy and Infectious Diseases der National Institutes of Health
unter der Verleihungsnummer R44AI106112 unterstützt. Die Inhalte
unterliegen der alleinigen Verantwortung der Verfasser und stellen
nicht unbedingt die offizielle Meinung der National Institutes of
Health dar.

Kontakt bei Fimbrion:
Scott J. Hultgren, Ph.D.
Fimbrion Therapeutics, Inc.
20 S. Sarah St
St. Louis, MO 63108
hultgren@fimbrion.com

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/794476/Final_Blue_FimLogo_
comp2_Logo.jpg

Original-Content von: Fimbrion Therapeutics, Inc., übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 121996 | Quelle: ots | Datum: 06.12.2018

Fimbrion Therapeutics, Inc. News als RSS feed Fimbrion Therapeutics, Inc.

 
 

Medizin

Wirtschaft