Soll das Strafmaß für Fahrerflucht gemindert werden? Außerdem: Pestizide im Essen und Nitrat im Grundwasser - wer spritzt wie viel? "Zur Sache Baden-Württemberg", 12. Juli 2018, SWR Fernsehen.

Fahrerflucht ohne Folgen? / Zur Sache Baden-Württemberg , SWR Fernsehen (VIDEO)

3D Drucker unter 500 Euro
Dreidimensionales Drucken lässt der Kreativität freien Raum für die Umsetzung neuer, eigener Ideen. www.bestes-im-test.de
Werbung
 

Stuttgart (ots) -

"Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin am
Donnerstag, 12. Juli 2018, 20:15 bis 21 Uhr, SWR Fernsehen in
Baden-Württemberg

Clemens Bratzler moderiert das landespolitische Magazin des
Südwestrundfunks (SWR).

Zu den geplanten Themen der Sendung gehören:

Fahrerflucht ohne Folgen?

In Baden-Württemberg steigt die Zahl der Unfälle mit Fahrerflucht.
Doch statt härtere Strafen für rücksichtslose Autofahrer zu
verhängen, fordern Verkehrsexperten, dass Fahrerflucht in
Ausnahmefällen nur als Ordnungswidrigkeit geahndet wird. Was sagen
Opfer von Fahrerflucht zu diesem Vorschlag?

Pestizide im Essen, Nitrat im Grundwasser - wer spritzt wie viel?
Johannisbeeren, Salat oder gefrorene Steinpilze aus Baden-Württemberg
dürfen teilweise nicht in den Handel. Grund ist eine zu hohe
Konzentration an Spritzmittelrückständen. Zusätzlich belastet Nitrat
das Grundwasser. Die zuständigen Kontrolleure haben Probleme an Daten
zu gelangen. Warum müssen Landwirte nicht offenlegen, wann sie düngen
und wie viel sie spritzen?

Keine Köche, keine Kellner - wo kann man im Land noch Urlaub
machen? Der Tourismus im Land boomt. Laut einer Studie der
Universität München arbeiten in Baden-Württemberg mittlerweile mehr
Menschen im Fremdenverkehr als in der Automobilindustrie. Trotzdem
fehlt Personal. Viele Wirte reagieren bereits mit verkürzten
Öffnungszeiten oder zusätzlichen Ruhetagen. Wie sieht die Zukunft des
Tourismus im Land angesichts der Personalprobleme aus? Gast im Studio
ist Valentin Weislämle, Professor für Tourismus an der Dualen
Hochschule Baden-Württemberg.

Vor Ort bei Gastwirten im Schwarzwald

Wie fühlen sich Wanderer, wenn sie mit knurrendem Magen vor
verschlossenen Türen stehen? Weil das Personal fehlt, öffnen etliche
Gaststätten inzwischen erst abends, mittags bleibt die Küche kalt.
SWR Reporterin Alexandra Gondorf trifft im Schwarzwald eine
Gastwirtin, die händeringend Personal sucht und einen Hotelier, der
sich über die Regelungswut der Politik ärgert.

Kein Zutritt für den Weltmeister

Der Musberger Doppelweltmeister im Ringen, Frank Stäbler, und
seine Ringerkollegen dürfen nicht mehr in den städtischen Hallen
trainieren. Grund sind die Trainingszeiten, die vom örtlichen Turn-
und Sportverein verwaltet werden, und von dem sich Stäblers Ringer
losgesagt haben. Muss der Bürgermeister vermitteln?

Badener zeigen Flagge

Eine Online-Petition tausender Badener war erfolgreich: Die
gelb-rote Baden-Fahne darf für die Dauer der Revolutionsausstellung
weiter auf dem Karlsruher Schlossturm wehen. Laut
Landesflaggenverordnung hätte sie eingeholt werden müssen. "Zur Sache
Baden-Württemberg" fragt mit einem Augenzwinkern: Hat
Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit seiner Ausnahmeregelung
eine erneute badische Revolution verhindert?

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens
Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen.
Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und
Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.
In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei
Baden-Württemberger(innen) via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live
über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem
Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit
der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen unter SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren
einzelne Beiträge unter SWRmediathek.de und unter
SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei ARD-foto.de.



Pressekontakt:
SWR Presse, kommunikation@SWR.de, Telefon 0711 929 11030

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

ID: 103246 | Quelle: ots | Datum: 12.07.2018

SWR - Südwestrundfunk News als RSS feed SWR - Südwestrundfunk

Waschmaschinen unter 400 Euro
Die Suche nach einer robusten, einfachen Waschmaschine unter 400 Euro hat ein Ende. www.bestes-im-test.de
Werbung

Politik

Vermischtes