Deutsche Messe AG Hannover - didacta 2018: Bildungsgipfel im Flachland als Start der neuen Bildungsinitiative ...

© Bild:  obs/Deutsche Messe AG Hannover

didacta 2018: Bildungsgipfel im Flachland als Start der neuen Bildungsinitiative

Anzeige

Hannover (ots) -

Optimierte Geländebelegung mit den modernen Hallen 11, 12 und 13

- Rund 1 400 Sonderveranstaltungen zu allen Aspekten der Bildung

Vom 20. bis 24. Februar geht es auf dem Messegelände in Hannover
um die Zukunft der Bildung. Die Bildungsmesse didacta bildet alle
Aspekte des lebenslangen Lernens ab. Dies sind "Frühe Bildung",
"Schule / Hochschule", "Berufliche Bildung / Qualifizierung" und
"didacta DIGITAL".

Bildung als globale Herausforderung

"Als weltweit größte und Deutschlands wichtigste Bildungsmesse
wird die didacta 2018 zur entscheidenden Plattform für die Akteure
des Bildungsbereiches", sagt Dr. Andreas Gruchow, der im Vorstand der
Deutschen Messe AG verantwortlich für die didacta 2018 ist. "Als
bewährter 'Bildungsgipfel im Flachland' ist die didacta in Hannover
zu Beginn der Legislaturperiode der erste Meilenstein für die neue
Regierung bei der Verwirklichung der Bildungsoffensive für die
digitale Wissensgesellschaft sowohl bundesweit wie auch für
Niedersachsen. Zugleich ist die didacta in Hannover internationaler
denn je: Von den mehr als 800 Ausstellern kommen nahezu 130
Aussteller aus rund 50 Ländern. Damit schafft die didacta 2018 beste
Voraussetzungen, Bildung als eine der zentralen Herausforderungen im
globalen Wettbewerb anzunehmen. Dafür spricht auch, dass der von der
Zentralstelle für das Auslandsschulwesen organisierte
Gemeinschaftsstand einen neuen Rekord aufstellt: Mehr als 60 Deutsche
Auslandsschulen präsentieren sich dort während der didacta in
Hannover", erklärt Dr. Gruchow.

Vier zentrale Themenfelder

"Frühe Bildung", "Schule / Hochschule", "Berufliche Bildung /
Qualifizierung" und "didacta DIGITAL" - in diesen vier zentralen
Themenfeldern positionieren sich während der didacta 2018 die
entscheidenden Unternehmen und Institutionen der Bildungsbranche, die
neue Angebote für alle Stationen des lebenslangen Lernens vorstellen.
"Von klassischen Lehrbuchverlagen wie Cornelsen, Klett und Westermann
über Produzenten von Schulausstattungen wie EinrichtWerk und die
Vereinigten Spezialmöbelfabriken bis hin zu Global Playern wie Google
und Microsoft, die Wege in die Digitalisierung der Bildung eröffnen,
reicht das Spektrum der Aussteller auf der didacta 2018 in Hannover",
sagt Dr. Gruchow und ergänzt: "Wir erleben in Hannover, wie Menschen
dazu befähigt werden, mit lebenslangem Lernen ihre Selbst- und
Informationskompetenz zu stärken." Dr. Gruchow hebt zudem die neue
Platzierung der didacta 2018 auf dem weltweit größten Messegelände
hervor: "Die belegte Nettofläche von rund 33 000 Quadratmetern
erstreckt sich in diesem Jahr erstmals über die großen, modernen
Hallen 11, 12 und 13, um auf kurzen Wegen alle Stationen des
lebenslangen Lernens abzubilden. Wie im Idealfall auch im echten
Leben, gehen alle Bereiche nahtlos ineinander über. Das verbesserte
Ausstellungskonzept, das wir gemeinsam mit dem Didacta Verband e. V.
und dem Verband Bildungsmedien e. V. als ideellen Trägern der didacta
entwickelt haben, ermöglicht den Besuchern somit bestmögliche
Orientierung und stellt zudem den Ausstellern eine optimale
Infrastruktur zur Verfügung."

Premiere auf der didacta: Startup-Valley für junge Unternehmen aus
dem Bildungsbereich

Dass die Bildungsbranche neue Wege beschreitet, zeigt sich auch in
der zunehmenden Zahl von Startups, die mit völlig neuen Ansätzen
ihren Beitrag zum lebenslangen Lernen leisten wollen. Die didacta
2018 reagiert auf diese Entwicklung mit der Premiere des 400
Quadratmeter großen Startup-Valleys. "Damit erhält die EdTech- und
Startup-Szene des Bildungsbereiches die Möglichkeit, sich ihren
Zielgruppen zu präsentieren und Kontakte zu neuen Kunden, Investoren
und strategischen Partnern zu knüpfen", sagt Dr. Gruchow. Mit
vielversprechenden Namen wie EduHeroes, SchoolFox oder Robo
Wunderkind versammeln sich mehr als 50 junge Unternehmen im
Startup-Valley, das mit seiner offenen Fläche mit Kaffeebar und
Loungebereich wie eine Coworking-Umgebung gestaltet ist.

Hochkarätige Veranstaltungen und Foren für einen intensiven
Diskurs

"Zu unseren Aufgaben als Veranstalter der didacta 2018 gehört
auch, beste Voraussetzungen für den dringend erforderlichen Diskurs
über Bildungsthemen zu schaffen", betont Dr. Gruchow. "Kontrovers
diskutierte Themen wie Lehrermangel, Inklusion und die
Digitalisierung der Bildung finden daher auf der didacta 2018 nicht
nur mit den Angeboten in den drei Messehallen Resonanz, sondern
werden auch mit rund 1 400 Sonderveranstaltungen aufgegriffen,
beispielsweise mit Foren, Workshops und Vorträgen, in denen die
wichtigsten Akteure des Bildungssektors ihre Konzepte zur Diskussion
stellen. Die didacta 2018 wird somit zum idealen Ort, um von der
Politik bis zu den Lehrmittelproduzenten Mitstreiter für bessere
Möglichkeiten des lebenslangen Lernens zu finden."



Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Andrea Staude
Tel.: +49 511 89-31015
E-Mail: andrea.staude@messe.de

Weitere Informationen und Fotos finden Sie unter
www.didacta-hannover.de
Folgen Sie uns auch auf www.facebook.com/didacta.bildungsmesse

Original-Content von: Deutsche Messe AG Hannover, übermittelt durch news aktuell

ID: 86973 | Quelle: ots | Datum: 15.02.2018

Deutsche Messe AG Hannover Deutsche Messe AG Hannover News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!