ANZEIGE

Das Video der Artprice-Zentrale.... gehört zu den meistbetrachteten auf Facebook mit mehr als 22 Millionen Ansichten des Organe Contemporary Art Museum, das die Heimat des Chaos (Demeure du Chaos/Abode of Chaos)verwaltet.

 
 
Werbung
 
 

Paris (ots/PRNewswire) -

Im April 2018 wurde Artprice - der weltweit führende Anbieter von
Kunstmarktinformationen - und sein Hauptsitz, das Organe Contemporary
Art Museum, das die öffentlich zugängliche Abode of Chaos (so New
York Times) verwaltet, von Antoine de Caunes kontaktiert, einem
renommierten Journalisten und Regisseur des Pay-TV-Senders CANAL
PLUS, einer der bekanntesten französischen Fernsehsender, mit dem
Ziel, eine Episode von de Caunes' La Gaule d'Antoine für die geplante
Premiere Anfang Mai 2018 zu drehen. Das Thema des Films ist eine
recht selektive Entdeckung der 13 französischen Regionen mit dem
Schwerpunkt auf ihren besonderen Standorten, die man unbedingt
gesehen haben sollte.

(Logo: https://mma.prnewswire.com/media/644091/Artprice_Logo.jpg )

(Photo:
https://mma.prnewswire.com/media/793592/Artprice_HQ_Organe.jpg )

Dank einer hervorragenden Kombination aus Kommentaren und Bildern
sorgte Antoine de Caunes mit Professionalität und Engagement dafür,
dass der entstehende Videofilm den Geist dessen, was Artprice
repräsentiert, und dessen Hauptsitz, das Organ Contemporary Art
Museum, das die Demeure du Chaos/Abode of Chaos (ERP) verwaltet,
präzise erfasst. In den letzten 20 Jahren war diese Institution
bereits Gegenstand von über 2.700 internationalen Presse- und
audiovisuellen Spots und Dokumentationen.

Innerhalb weniger Wochen wurde das Video von De Caune auf Facebook
zu einem Kultvideo. Es wurde inzwischen über 22 Millionen Mal
geklickt (gemäß der offiziellen Bestätigung durch einen Bericht, der
von der lizenzierten Partnerschaft Estelle PONS - Sarah MERGUI in
Lyon am 20. August 2018 erstellt wurde, basierend auf einer
Stichprobe von 10 Millionen Klicks).

https://business.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos9
99/videos/10156396733800979/

https://vimeo.com/124643720

Dieser Bericht betrifft 2 Webseiten, die zum Facebook-Video der
Dokumentation Canal+ führen, die zum einen zur Facebook-Weltseite von
Artprice mit 3,41 Millionen Followern und zum anderen zum Organ
Contemporary Art Museum gehören, das die Facebook-Weltseite von
Demeure du Chaos/Abode of Chaos ERP mit 3,33 Millionen Followern
verwaltet.

Diese Zahlen belegen den außerordentlichen weltweiten Erfolg
dieser Episode von La Gaule d'Antoine im Organe Contemporary Art
Museum, das die ERP-Zentrale von Abode of Chaos von Artprice
verwaltet.

Laut Thierry Ehrmann zeigt "unsere internationale Unterstützung,
inwieweit das Organe Contemporary Art Museum, das Abode of Chaos
verwaltet, eine universelle künstlerische Botschaft verbreitet. Die
Tatsache, dass hier der Hauptsitz von Artprice beheimatet ist, ist
der ideale Vektor für die Vermittlung der Reputation von Artprice als
Weltmarktführer in der Kunstwelt, so auch in China mit seinem treuen
Partner seit 9 Jahren, der Artron-Gruppe und seinem Gründer, Herrn
Wan Jie, der mit seinem scharfen Blick für zeitgenössische Kunst
während seines Besuchs zur Unterzeichnungszeremonie im Oktober großes
Interesse an Abode of Chaosgezeigt hatte (das Video hatte 3,6
Millionen Klicks erhalten):

https://www.facebook.com/artpricedotcom/videos/2179810805627498/

Die Facebook-Weltseite von Artprice mit 3,41 Millionen Followern
und das Organe Contemporary Art Museum, das Demeure du Chaos/Abode of
Chaos verwaltet, und die Facebook-Seite mit 3,33 Millionen Followern
zeigt, wie außergewöhnlich begeistert man über dieses dokumentarische
Video ist, das mehr als 10 Millionen Mal geliked wurde, mit wenigen
Don't likes, die auf dem Gebiet von B2B- und B2C-Marketing extrem
niedrig ist.

Tatsächlich haben wir offiziell eine Zufriedenheitsquote von 99,85
% auf der Facebook-Seite von Artprice und von 99,724 % auf der
Facebook-Seite von Demeure du Chaos/Abode of Chaos ermittelt
(offizieller Bericht Estelle PONS - Sarah MERGUI vom 20. August
2018). Im selben Bericht wurde auch festgestellt, dass wir laut den
Administratorstatistiken von Facebook 7,5 Millionen einzigartige
Personen mit unseren Inhalten pro Woche erreichen.

Auch ist erwähnenswert, dass Artprice und Demeure du Chaos/Abode
of Chaos an der Spitze des berühmten Facebook / Google Rankings für
den Großraum Lyon stehen, das inzwischen 7 Jahre alt ist und derzeit
sein 63. Ranking erstellt.

https://artmarketinsight.wordpress.com/2018/11/27/thierry-ehrmann-
en-avant-premiere-le-classement-n63-exclusif-de-decembre-2018-des-pri
ncipaux-acteurs-culturels-du-grand-lyon-la-metropole/

Das Ergebnis unseres Rankings lässt keinen Zweifel aufkommen: Das
Museum für zeitgenössische Kunst Organe Contemporary Art, das die
Demeure du Chaos/Abode of Chaos ERP verwaltet, ist mit 180.000
Besuchern pro Jahr das meistbesuchte Museum für zeitgenössische Kunst
in der Region Rhône-Alpes und mit 3.336.858 und einem
außergewöhnlichen logarithmischen Engagement von 75 das führende
Unternehmen bezüglich seiner Follower.

Ebenso, wenn wir uns die Google-Bewertungen der Besucher von
Kunstmuseen ansehen, kommt das Organe Contemporary Art Museum, das
die Demeure du Chaos/Abode of Chaos ERP verwaltet, auf Platz 1 vor 3
Institutionen mit einer Bewertung von 4,6. An zweiter Stelle steht
das Musée des Beaux-Arts in Lyon mit einer Bewertung von 4,4, an
dritter Stelle das Museum für zeitgenössische Kunst in Lyon mit einer
Bewertung von 4,1. Mit 4,0 belegt das Institut für Zeitgenössische
Kunst den vierten Platz.

Im nicht-kulturellen Bereich verzeichneten die großen globalen
Marken, von denen die meisten eine starke wirtschaftliche Verbindung
zur jüngsten Weltmeisterschaft und zum Sieg Frankreichs hatten,
deutlich niedrigere Werte als unser Video. Sehen Sie sich die
zahlreichen Videos an, die von CIC, Easy Voyage, LG France,
Carrefour, SFR, Orange France, McDonalds France, APRR Group
veröffentlicht wurden: http://www.e-marketing.fr/Thematique/veille-10
97/Breves/Les-meilleures-videos-marques-diffusees-Facebook-333124.htm

Unser Danks gilt der Redaktion von e-marketing.fr in
Zusammenarbeit mit NukeSuite

Wir nutzen diese Gelegenheit, um die Anleger daran zu erinnern,
dass sich Artprice auf seiner Hauptversammlung am 30. Juni 2017
verpflichtet hat, der weltweit führende Anbieter von
Kunstmarktinformationen über soziale Netzwerke zu werden, mit nun
345.000 Anhängern. Um dieses sehr ehrgeizige Ziel zu erreichen,
mussten Artprice und sein Tochterunternehmen Artmarket.com in der
zweiten Jahreshälfte 2017 und der ersten Jahreshälfte 2018 mindestens
eine Million Content-Follower hinzufügen.

Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Ziel mit einem Wachstum von
+888% im Zeitraum Juli 2017 bis Dezember 2018 für die
Artprice-Webseite weitestgehend übertroffen haben, was sie mit
3.336.858 Abonnenten am 4. Dezember 2018 zu einer der meistgeklickten
Webseiten der Welt macht.

Eine Reihe großer international gelisteter Konzerne, die die
Ansicht vertraten, wirtschaftlich erfolgreich zu sein, ohne die
Komplexität der sozialen Netzwerke zu berücksichtige, haben fatale
Verzögerungen erlitten, die erhebliche wirtschaftliche Schäden
verursachten und ihre Positionen durchaus beeinträchtigen konnten.
Selbst mit einem hohen finanziellen Budget können einmal entstandene
Verzögerungen aufgrund der komplexen Architektur von sozialen
Netzwerken nicht wieder aufgeholt werden. Bestimmte Gruppen im S&P
500-Ranking sind repräsentative Beispiele für dieses Problem.

Künftig ist die Reichweite sozialer Netzwerke ein wichtiger und
entscheidender Parameter für jedes Unternehmen, das das
Unternehmenskapital und seine Zukunft schützen muss, ganz zu
schweigen von seiner Bekanntheit und globalen Sichtbarkeit. Dies
trifft selbstverständlich auf Artprice, den Weltmarktführer für
Kunstmarktinformationen mit seinem zugehörigen Marktplatz
Artmarket.com, zusammen mit der Artron-Gruppe in China, zu.

Aus diesem Grund hat sich Artprice schon sehr früh auf diese
Kommunikationsstrategie konzentriert und die Kraft der sozialen
Netzwerke in seinem Marketing, seinen Datenbanken, seinen IT-Teams
und seinem Verkaufspersonal zugrunde gelegt: nämlich jeden Tag ein
wenig weiter über verschiedene soziale Netzwerke nach außen dringen,
um Millionen von qualifizierten neuen Mitgliedern für sein Angebot an
kostenpflichtigen Abonnements für seine Datenbanken zu erreichen.

Copyright www.artprice.com 1987-2018 Thierry Ehrmann

Über Artprice:

Gegründet von Thierry Ehrmann (s. seine zertifizierte Biographie
in Who's who) (c) https://imgpublic.artprice.com/img/wp/sites/11/2018
/10/bio-2019-whos-who-thierry-ehrmann.pdf ).

Artprice ist an der Eurolist von Euronext Paris, SRD long only und
Euroclear gelistet: 7478 - Bloomberg: PRC - Reuters: ARTF.

Entdecken Sie Artprice im Video: https://www.artprice.com/video

Artprice ist weltweit führend auf dem Gebiet der Kunstpreis- und
Kunstindexdatenbanken. Es verfügt über mehr als 30 Millionen Indizes
und Auktionsergebnisse, die mehr als 700.000 Künstler umfassen.
Artprice Images® bietet uneingeschränkten Zugang zur größten
Kunstmarkt-Ressource der Welt: eine Bibliothek mit 126 Millionen
Bildern und Drucken von Kunstwerken ab dem Jahr 1700 bis zur
Gegenwart, versehen mit Bildbeschreibungen der Kunsthistoriker von
Artprice.

12. Oktober 2018: Artprice und Artron haben gerade einen "Art
Media Mogul" entwickelt.

Video: https://vimeo.com/296010836

Artprice reichert seine Datenbanken ständig mit Informationen von
6.300 Auktionshäusern an und veröffentlicht einen konstanten Flow an
Kunstmarkttrends für die wichtigsten Nachrichtenagenturen der Welt
und rund 7.200 internationale Pressepublikationen. Für seine
4.500.000 Mitglieder bietet Artprice Zugang zu seinem weltweit
führenden Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Kunstwerken.
Artprice bereitet seine Blockchain für den Kunstmarkt vor. Es trägt
das BPI-Gütesiegel (wissenschaftliches nationales französisches
Label). Seinen Jahresbericht 2017 über den Globalen Kunstmarkt
veröffentlichte Artprice im März 2018:
https://www.artprice.com/artprice-reports/the-art-market-in-2017

Jahresbericht 2017 über den Globalen Kunstmarkt von Artprice -
kostenloser Zugang unter: https://www.artprice.com/artprice-reports/t
he-contemporary-art-market-report-2017

Pressemitteilungen von Artprice:

http://serveur.serveur.com/Press_Release/pressreleaseen.htm

https://twitter.com/artpricedotcom

Neuigkeiten von Artmarket:

https://twitter.com/artpricedotcom &
https://twitter.com/artmarketdotcom

https://www.facebook.com/artpricedotcom &
https://plus.google.com/+artpricedotcom/posts

http://artmarketinsight.wordpress.com/

Entdecken Sie die Magie und das Universum von Artprice
http://web.artprice.com/video, mit seinen Niederlassungen, dem
berühmten Museum für Zeitgenössische Kunst, The Abode of Chaos:

http://goo.gl/zJssd

https://vimeo.com/124643720

Entdecken Sie das Museum für Zeitgenössische Kunst The Abode of
Chaos auf Facebook:
https://www.facebook.com/la.demeure.du.chaos.theabodeofchaos999



Pressekontakt:
ir@artprice.com

Original-Content von: Artprice.com, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 121975 | Quelle: ots | Datum: 06.12.2018

Artprice.com News als RSS feed Artprice.com

 
 

Handel

Wirtschaft