Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal 2017 um 0,6 % gegenüber dem Vorquartal gestiegen

Bruttoinlandsprodukt im 4. Quartal 2017 um 0,6 % gegenüber dem Vorquartal gestiegen

Anzeige
Wiesbaden (ots) - Die deutsche Wirtschaft bleibt auch zum
Jahresende 2017 auf Wachstumskurs: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war
im vierten Quartal 2017 - preis-, saison- und kalenderbereinigt - um
0,6 % höher als im Vorquartal. Die konjunkturelle Lage in Deutschland
war damit im Jahr 2017 durch ein stetiges und kräftiges
Wirtschaftswachstum gekennzeichnet (+ 0,9 % im ersten Quartal,
+ 0,6 % im zweiten Quartal und + 0,7 % im dritten Quartal). Für das
gesamte Jahr 2017 ergibt sich daraus ein Anstieg von 2,2 %
(kalenderbereinigt: + 2,5 %), teilt das Statistische Bundesamt
(Destatis) weiter mit. Das im Januar veröffentlichte vorläufige
Jahresergebnis für das BIP wurde damit bestätigt.

Positive Impulse kamen im Vorquartalsvergleich (preis-, saison-
und kalenderbereinigt) überwiegend aus dem Ausland: Nach vorläufigen
Berechnungen legten die Exporte im vierten Quartal 2017 stark zu. Der
Außenbeitrag (Exporte minus Importe) hatte im Vorquartalsvergleich
rein rechnerisch einen positiven Effekt auf das BIP. Während der
Staat seine Konsumausgaben erhöhte, lagen die privaten Konsumausgaben
in etwa auf dem Niveau des Vorquartals. In Ausrüstungen wurde etwas
mehr investiert als ein Quartal zuvor, in Bauten etwas weniger.

Auch im Vorjahresvergleich hat das Wirtschaftswachstum - gemessen
an den Ursprungswerten - weiter zugelegt: Das preisbereinigte BIP
stieg im vierten Quartal 2017 um 2,3 % (kalenderbereinigt: 2,9 %),
nach + 2,2 % im dritten Quartal 2017 (kalenderbereinigt: 2,7 %) und
+ 1,0 % im zweiten Quartal 2017 (kalenderbereinigt: 2,3 %).

Der sogenannte statistische Überhang zum Ende des Jahres 2017
beträgt + 1,0 %. Dabei handelt es sich um die Veränderungsrate des
BIP, die sich für das Jahr 2018 schon dann ergäbe, wenn das saison-
und kalenderbereinigte BIP in allen Quartalen dieses Jahres gegenüber
dem vierten Quartal 2017 unverändert bliebe.

Die Wirtschaftsleistung im vierten Quartal 2017 wurde von
44,7 Millionen Erwerbstätigen erbracht, das waren 642 000 Personen
oder 1,5 % mehr als ein Jahr zuvor.

Neben der Erstberechnung des vierten Quartals 2017 hat das
Statistische Bundesamt auch die bisher veröffentlichten Ergebnisse
der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen für die ersten drei
Quartale 2017 sowie für das Jahr 2017 überprüft. Dabei ergaben sich
geringfügige Änderungen für das BIP im dritten Quartal 2017.

Ausführliche Ergebnisse gibt das Statistische Bundesamt am
23. Februar 2018 bekannt.

Die vollständige Pressemitteilung mit Tabellen sowie weitere
Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des
Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell
zu finden.


Weitere Auskünfte gibt:
VGR-Infoteam,
Telefon: +49 (0) 611 / 75 26 26,
www.destatis.de/kontakt




Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

ID: 86675 | Quelle: ots | Datum: 14.02.2018

Statistisches Bundesamt Statistisches Bundesamt News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!