ANZEIGE

Bombardier gibt Ernennung von Steeve Robitaille als Senior Vice President, Geneal Counsel und Corporate Secretary bekannt

 
 
Werbung
 
 

Montreal (ots/PRNewswire) - Bombardier (TSX: BBD.B) gab heute die
Ernennung von Steeve Robitaille zum Senior Vice President, General
Counsel und Corporate Secretary von Bombardier Inc. mit Wirkung zum
1. Mai 2019 bekannt. Steeve Robitaille wird Daniel Desjardins
nachfolgen, der weiterhin als Sonderberater für Alain Bellemare,
Präsident und Chief Executive Officer von Bombardier Inc., und als
Vorsitzender des Vorstands von Bombardier Transport dienen wird.

"Wir freuen uns sehr, Steeve im Bombardier-Team willkommen zu
heißen", sagte Alain Bellemare. "Er ist eine bewährte Führungskraft
mit umfassender Erfahrung in Corporate Governance, Compliance,
Fusionen und Übernahmen und Wertpapierrecht. Steeves tiefes
juristisches Fachwissen, seine geschäftliche Kompetenz und sein
nachweislicher Erfolg bei Kollaborationen machen ihn zu einer
hervorragenden Ergänzung der Geschäftsführung von Bombardier, während
wir weiterhin unsere Wachstumsstrategie verfolgen."

Steeve bringt mehr als 25 Jahre Erfahrung auf hoher Ebene in den
Bereichen Recht und Transaktionen mit sich. Er hat seit 2017 als
Chief Legal Officer, Executive Vice President, Fusionen und
Übernahmen für WSP gedient. Er fungiert außerdem als Corporate
Secretary. Bevor er zu WSP kam, war Steeve Seniorpartner der Kanzlei
Steeve WSP Stikeman Elliott, wo er mehr als 20 Jahre lang
Unternehmensrecht praktizierte. Zudem war er Mitglied im
Partnerschaftsrat und Vorstand der Kanzlei. Steeve Robitaille hat
einen Bachelor of Law von Laval University und ist Mitglied der
Anwaltskammer von Québec.

"Während wir Steeve im Bombardier-Team willkommen heißen, möchte
ich gleichzeitig Daniel erneut für seine außergewöhnliche Führung in
seiner Position als General Counsel von Bombardier über mehr als 20
Jahre danken", sagte Bellemare. "In seiner neuen Position arbeitet
Daniel eng mit der Geschäftsführung von Bombardier Transportation
zusammen, um wichtige Projekte und strategische Initiativen zu
beschleunigen und sicherzustellen, dass die langfristige
Wettbewerbsfähigkeit des Bahnsegments gewahrt bleibt und ein
nachhaltiges Wachstum erzielt wird."

Über Bombardier

Mit über 68.000 Mitarbeitern in vier Geschäftsbereichen ist
Bombardier ein global führendes Unternehmen in der Transportbranche
und stellt innovative und wegweisende Flugzeuge und Züge her. Unsere
Produkte und Dienstleistungen liefern erstklassige
Transporterfahrungen, die neue Standards im Hinblick auf Komfort,
Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit setzen.

Bombardier hat seinen Haupstitz in Montreal, Kanada, und unterhält
Produktions- und Engineering-Standorte in 28 Ländern in den Segmenten
Transport, Geschäftsflugzeuge, Verkehrsflugzeuge sowie
Dientleistungen für Flugzeugstrukturen und Engineering.
Bombardier-Aktien werden an der Toronto Stock Exchange (BBD)
gehandelt. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. Dezember 2018 meldete
Bombardier einen Umsatz von 16,2 Mrd. USD. Das Unternehmen wird im
Weltindex 2019 als eines der nachhaltigsten Konzerne der Welt
anerkannt. Nachrichten und Informationen sind verfügbar auf
bombardier.com (http://bombardier.com/), oder folgen Sie uns auf
Twitter unter @Bombardier (https://twitter.com/Bombardier).

Bombardier ist eine Handelsmarke von Bombardier Inc.



Pressekontakt:
Simon Letendre, Manager, Media Relations and Public Affairs,
Bombardier Inc., +1-514-924-4893; Patrick Ghoche, Vice President,
Investor Relations, Bombardier Inc., +1-514-861-5727

Original-Content von: Bombardier Inc, übermittelt durch news aktuell

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt dessen Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht die von presse-mitteilungen.com wieder. Der Anbieter presse-mitteilungen.com distanziert sich ausdrücklich von fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.
ID: 134281 | Quelle: ots | Datum: 15.03.2019

Bombardier Inc News als RSS feed Bombardier Inc

 

Transport

Wirtschaft

ANZEIGE