Thüga AG - Thüga Erneuerbare Energien erwirbt Windpark Kölsa II und setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit eno energy fort ...

Thüga Erneuerbare Energien erwirbt Windpark Kölsa II und setzt erfolgreiche Zusammenarbeit mit eno energy fort

Anzeige

Hamburg (ots) -

Kölsa ist der zweite erworbene Windpark von eno energy

- Strategische Partnerschaft mit dem Anlagenhersteller wird
fortgesetzt
- THEE-Gesamtportfolio steigt auf 263 Megawatt

Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (THEE) hat den im
Frühjahr 2017 in Betrieb gegangenen Windpark Kölsa II von der eno
energy GmbH erworben. Der Windpark mit drei Windenergieanlagen des
Typs eno 126 und einer Leistung von je 3,5 Megawatt (MW) liegt in der
Ortschaft Kölsa, südwestlich der Stadt Falkenberg/Elster in
Brandenburg. Die Nabenhöhe der Turbinen beträgt 137 Meter.

THEE-Geschäftsführer Thomas Walther zum Kauf: "Mit dem
eno-Windpark in Kölsa verstärken wir unser Portfolio weiter. Die
strategische Partnerschaft, die wir bereits Ende 2015 mit eno energy
beim Windpark Wansleben gestartet haben, bauen wir damit aus."

Zwei weitere Anlagen im Windpark sind von eno energy an
EKM-StromVerbund verkauft worden, einem Tochterunternehmen der
Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Der EKM-StromVerbund ist
durch den Windpark Kölsa seinem Ziel, die Landeskirche und ihre
Kirchengemeinden zu 100 Prozent mit Strom aus regenerativen
Energiequellen zu versorgen, einen bedeutenden Schritt nähergekommen.

Die THEE-Erzeugungsleistung ist mit dem Erwerb des Windparks Kölsa
II auf insgesamt 263 Megawatt (MW) angestiegen.

Seit 1999 errichtet die eno energy GmbH aus Rostock Windparks in
Deutschland und Europa. Sie hat 334 Anlagen mit einer Gesamtleistung
von 647 MW realisiert. Seit 2008 produziert das Unternehmen eigene
Windenergieanlagen und hat davon inzwischen 122 Maschinen errichtet.

Über die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG:

Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG ist ein
Gemeinschaftsunternehmen mehrerer Gesellschaften der Thüga-Gruppe.
Das Unternehmen investiert in Projekte zur regenerativen
Energieerzeugung mit Fokus auf Deutschland. Ziel des Unternehmens ist
die Bündelung von Know-how und Kapital, um so in den nächsten Jahren
die eigene Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Alle
Unternehmen sind als Minderheitsgesellschafter an der Thüga
Erneuerbare Energien beteiligt. Eine Beteiligung an der Gesellschaft
steht grundsätzlich allen Unternehmen der Thüga-Gruppe offen.

https://ee.thuega.de

Pressekontakt: siehe Thüga

Über Thüga:

Die Thüga Aktiengesellschaft (Thüga) ist eine Beteiligungs- und
Fachberatungsgesellschaft mit kommunaler Verankerung. Sie ist als
Minderheitsgesellschafterin bundesweit an rund 100 Unternehmen der
kommunalen Energie- und Wasserwirtschaft beteiligt. Die jeweiligen
Mehrheitsgesellschafter sind Städte und Gemeinden. Aus Überzeugung,
dass Zusammenarbeit Mehrwert schafft, bildet Thüga gemeinsam mit
ihren Partnern den größten kommunalen Verbund lokaler und regionaler
Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in Deutschland - die
Thüga-Gruppe. Gemeinsames Ziel ist es, die Zukunft der kommunalen
Energie- und Wasserversorgung zu gestalten. Im Verbund sind die
Rollen klar verteilt. Thüga ist mit der unternehmerischen Entwicklung
beauftragt: Ausbau und Weiterentwicklung des Beteiligungsportfolios,
Steigerung der Ertragskraft des Beteiligungsportfolios durch das
Angebot von Beratungsleistungen sowie durch die Weiterentwicklung von
Kooperationsplattformen mit dem Angebot wettbewerbsfähiger
Dienstleistungen. Die rund 100 Partner verantworten die aktive
Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken: insgesamt
versorgen 17.200 Mitarbeiter bundesweit 4,0 Millionen Kunden mit
Strom, 2,0 Millionen Kunden mit Erdgas und 0,9 Millionen Kunden mit
Trinkwasser. 2016 haben sie dabei einen Umsatz von 19,0 Milliarden
Euro erwirtschaftet.



Pressekontakt:

Pressesprecher
Volker Sagstetter
Nymphenburger Straße 39
80335 München
Volker.Sagstetter@thuega.de
Tel. +49 (0) 89-38197-1579

Original-Content von: Th?ga AG, übermittelt durch news aktuell

ID: 59583 | Quelle: ots | Datum: 11.07.2017

Thüga AG Thüga AG News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Personalien
Kunst
Fahrzeug
Sicherheit
Kunststoff
Lebensmittel
Handel
Bildung
Medien