Stuttgarter Nachrichten: zu den Jamaika-Sondierungsgesprächen

Stuttgarter Nachrichten: zu den Jamaika-Sondierungsgesprächen

Anzeige
Stuttgart (ots) - Da wächst zusammen, was nicht zusammengehört -
obwohl sich die Bundeskanzlerin, die das angestrebte Jamaika-Bündnis
durch vier lange Regierungsjahre steuern soll, zuversichtlich gibt,
die so unterschiedlichen schwarz-gelb-grünen Enden mit Bemühen und
Anstrengung zusammenbinden zu können. Denn nach der erste
Sondierungsrunde, bei der alle Themen auf den Tisch kamen, zeigt sich
vor allem eines: Jamaika hat schon in der Aufwärmphase seinen Charme
verloren. Mag der ein oder andere Streit auch derart theatralisch
zugespitzt wirken, mag manche glauben, ihn hier und da mit ihrer
ebenso plump inszenierten atmosphärischen Turtelei entschärfen zu
müssen: Allen voran den kleinen Großmäulern scheint es gelungen zu
sein, schon im zarten Ansatz jene Hoffnung auf Vertrauen zu
erschüttern, die die Vorfreude auf Jamaika auf allen Seiten hätte
blühen lassen können.



Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

ID: 69789 | Quelle: ots | Datum: 03.11.2017

Stuttgarter Nachrichten Stuttgarter Nachrichten News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Elektro
Kleidung
Sport
Transport