Spezialisierte Bankberater gesucht

Kundengruppe Heilberufe im Fokus von Banken

Anzeige


Berlin/Köln - Der Einladung vom Finanz Colloquium Heidelberg zum "Branchentag Heilberufe" am 25. und 26. Oktober 2017 in Köln waren Bankberater aus ganz Deutschland gefolgt. Heilberufe-Experten wie Stephan Kock, Kock + Voeste GmbH, und Frank Boos, Pfeffer & Boos, berichteten über aktuelle Entwicklungen im ambulanten Heilberufe-Sektor und deren Bedeutung für den Bankenmarkt.



Bankberater aus ganz Deutschland diskutierten auf der zweitägigen Veranstaltung in der Rheinmetropole unter anderem Themen wie "Ärztliche Kooperation als Megatrend - Gemeinschaftspraxis versus Praxisgemeinschaft", "Aktuelle Veränderungen im Gesundheitsmarkt" oder "Geschäftsfeldstrategie, Produktmanagement und Erfolgskonzepte in der spezialisierten Heilberufeberatung". Das seit 2007 jährlich stattfindende Branchentreffen freute sich in diesem Jahr über besonders intensive und lebhafte Diskussionen.



Zielgruppe Heilberufler: Chancen und Risiken

Viele Kreditinstitute erkennen mehr und mehr die Zielgruppe der niedergelassenen Heilberufler als interessante Firmenkunden. Spezialisten in der Marktfolge und Bankberater mit besonderen Fachkenntnissen der Branche sichern den Ertrag bei gleichzeitig überschau-barem Risiko. Aktuellen Entwicklungen aufgrund des neuen Versorgungsstärkungsgesetzes bieten interessante Wachstumschancen für Niedergelassene und Banken. Die Finanzierungsvolumina steigen, der Beratungsbedarf und die Anforderungen an die begleitenden Banken nehmen zu. Gleichzeitig können bisherige Praxiswerte, wie beispielweise der Praxissitz, deutliche Entwertungen erfahren und so Lücken in der Finanzplanung der Kunden und bei den Finanzierungssicherheiten nach sich ziehen.



Referenten aus der Beratungspraxis

Die Referenten wie der Heilberufe-Spezialist Stephan Kock, Geschäftsführer von Kock + Voeste, eine der führenden Unternehmensberatungen im ambulanten Gesundheitswesen, und Frank Boos, Partner der Pfeffer & Boos, Sachverständiger und Partner der Pfeffer & Boos Partnerschaftsgesellschaft sorgten für den Überblick aktueller Entwicklungstrends. Im intensiven Austausch mit den Referenten wurden viele brennende Fragen der Teilnehmer bezüglich der individuellen Chancen, Risiken und speziellen Anforderungen ihres täglichen Finanzgeschäfts beantwortet. Im zweiten Teil der Veranstaltung stellten Führungskräfte der Heilberufeberatung verschiedener Kreditinstitute wie Philipp Kemming, Leiter KompetenzCenter Freie Berufe und Heilberufe, Sparkasse Essen, Claudia Weitemeier, Vertriebsdirektorin HeilberufeCenter, Sparkasse Hannover, und Thorsten C. Werner, Leiter Kompetenz-Center Heilberufe, Hamburger Sparkasse AG, ihre Strategien und Konzepte vor.



Qualifizierung Heilberufebetreuung

Viele der aktuellen Themen können auch als Inhouse-Qualifizierungen gebucht werden und bieten ideale Voraussetzungen zur systematischen Qualifizierung von Markt und Marktfolge bei dem geplanten Einstieg der Bank in das Geschäftsfeld "Heilberuflerbetreuung".

Der nächste "Branchentag Heilberufe" findet am 24. und 25. September 2017 in Frankfurt statt. Mehr Informationen zum FCH unter https://www.fc-heidelberg.de



Mehr Informationen zu Schulungen, Trainings, Workshops und Seminaren von Kock + Voeste unter https://www.kockundvoeste.de/seminare-fuer-heilberufe/seminare-workshops-trainings-heilberufe



adresse

ID: 69678 | Quelle: PR-Gateway | Datum: 03.11.2017

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Handel
Sicherheit
Musik
Medien
Industrie