Rheinische Post: Paradise Papers: Steuergewerkschaft fordert Konsequenzen in der EU

Rheinische Post: Paradise Papers: Steuergewerkschaft fordert Konsequenzen in der EU

Anzeige
Düsseldorf (ots) - Der Chef der Deutschen Steuergewerkschaft,
Thomas Eigenthaler, hat Deutschland und die übrigen EU-Staaten im
Skandal um die Paradise-Papers-Enthüllungen aufgefordert, europäische
Steueroasen wie Malta, Luxemburg oder Irland zu bekämpfen.
"Steuervermeidung durch Superreiche und große Konzerne findet mitten
in der EU statt. Europa darf davor nicht mehr die Augen verschließen
und muss Steuerparadiese wie Malta, Luxemburg oder Irland
dichtmachen", sagte Eigenthaler der in Düsseldorf erscheinenden
"Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Nach dem Panama-Papers-Skandal
wurden die Strafen für schwere Steuerhinterziehung und
Transparenzregeln nur für Steuervergehen in Drittstaaten außerhalb
der EU verschärft. "Diese Regelverschärfungen müssen unbedingt auch
für Steuervergehen innerhalb der EU gelten", forderte Eigenthaler.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

ID: 69957 | Quelle: ots | Datum: 06.11.2017

Rheinische Post Rheinische Post News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Verbraucher
Bau
Maschinenbau
Personalien
Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!