Rheinische Post: NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart fordert Perspektive für Kaufhaus-Beschäftigte

Rheinische Post: NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart fordert Perspektive für Kaufhaus-Beschäftigte

Anzeige
Düsseldorf (ots) - NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP)
mahnt den Karstadt-Eigner Signa, den Warenhaus-Beschäftigten eine
verlässliche Perspektive zu geben. "Da sowohl Karstadt als auch
Galeria Kaufhof in Nordrhein-Westfalen beheimatet sind und hier viele
Kaufhäuser mit Tausenden von Mitarbeitern betreiben, beobachte ich
die Entwicklung mit größtem Interesse", sagte Pinkwart der in
Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagausgabe). "Ich
wünsche mir Lösungen, die eine zukunftsfähige Struktur befördern und
eine verlässliche Perspektive für die Beschäftigten bieten." Da Signa
Retail bereits 2015 Interesse an Galeria Kaufhof signalisiert habe,
sei die erneute Interessensbekundung aber keine Überraschung, so
Pinkwart.



Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

ID: 69591 | Quelle: ots | Datum: 02.11.2017

Rheinische Post Rheinische Post News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Textil
Medizin
Kunst
Bücher
Sicherheit