NOZ: Grünen-Fraktionschef beklagt bei Jamaika-Sondierung Beleidigungen, Zockerei und Neuwahl-Spekulationen

NOZ: Grünen-Fraktionschef beklagt bei Jamaika-Sondierung "Beleidigungen, Zockerei und Neuwahl-Spekulationen"

Anzeige
Osnabrück (ots) - Halbzeit der Jamaika-Sondierung:
Grünen-Fraktionschef Hofreiter beklagt "Beleidigungen, Zockerei und
Neuwahl-Spekulationen"

"Nach zwei Wochen liegt auf dem Tisch, wie groß die inhaltlichen
Differenzen sind" - Mehr Kompromissbereitschaft gefordert

Osnabrück. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat zur Halbzeit
der Jamaika-Sondierungen die Unterhändler zu "mehr
Kompromissbereitschaft" aufgefordert. "Nach zwei Wochen liegt nun
vollumfänglich auf dem Tisch, wie groß die inhaltlichen Differenzen
sind", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). "Es
verwundert mich, dass CSU und FDP auch noch glauben, mit Attacken und
Beleidigungen das Gesprächsklima eintrüben zu müssen", beklagte der
Politiker. Die Grünen hätten "da ein dickes Fell". Er glaube, dass
"mit Beleidigungen, Zockerei und Neuwahl-Spekulationen" das Vertrauen
der Menschen verspielt werde könne.

Hofreiter zeigte sich "bedrückt", wie umstritten die zentrale
Zukunftsfrage des Klimaschutzes sei. Es würden selbst die Ziele in
Frage gestellt, die Union und FDP schon zugesagt hatten. "Vom
Kohleausstieg über den schnelleren Ausbau der Erneuerbaren bis zur
emissionsfreien Mobilität blockieren FDP und Teile der Union alles,
was den Klimaschutz voranbringen würde", kritisierte er. Insbesondere
die FDP verweigere sich der Einsicht, dass Klimaschutz heute auch ein
wichtiges Innovations- und Wirtschaftsthema sei.



Pressekontakt:
Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

ID: 69695 | Quelle: ots | Datum: 03.11.2017

Neue Osnabrücker Zeitung Neue Osnabrücker Zeitung News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Lebensmittel
Kultur
Chemie
Textil