NDR Norddeutscher Rundfunk - NDR Radios vergrößern Vorsprung vor den Privaten ...

NDR Radios vergrößern Vorsprung vor den Privaten

Anzeige

Hamburg (ots) - Rund 6,8 Millionen Hörerinnen und Hörer schalten
täglich mindestens ein Radioprogramm des NDR ein. Das entspricht
knapp der Hälfte aller Menschen ab 14 Jahren in Norddeutschland. Beim
Marktanteil erreicht der NDR einen Gesamtwert von 49,2 Prozent. Der
Vorsprung des NDR vor den 17 privaten Radio-Anbietern im Norden hat
sich noch einmal vergrößert auf jetzt 9,0 Prozentpunkte - die
kommerzielle Konkurrenz kommt der jüngsten Media-Analyse Radio (MA)
zufolge insgesamt auf einen Marktanteil von 40,2 Prozent.

Die Zahl der täglichen Radiohörer in Norddeutschland beträgt laut
Media-Analyse knapp 9,6 Millionen. Dies entspricht einer
Tagesreichweite von 78,8 Prozent. Mit 189 Minuten am Tag liegt die
durchschnittliche Hördauer stabil auf hohem Niveau.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Radio begleitet die Norddeutschen nach
wie vor durch den Tag. Der NDR ist weiterhin der Favorit der
Hörerinnen und Hörer im Norden. Unsere Programme bieten aktuelle,
verlässliche Informationen ebenso wie gute Unterhaltung. Besonders
freut mich der Erfolg unserer ambitionierten Programme NDR Kultur und
NDR Info."

Die wichtigsten Ergebnisse:

- NDR 1 Niedersachsen ist mit einem Marktanteil von 22,1 Prozent
seit 24 Jahren ununterbrochen Marktführer im größten norddeutschen
Bundesland.

- NDR 1 Welle Nord steigert in Schleswig-Holstein seinen
Marktanteil auf 15,5 Prozent.

- NDR 1 Radio MV bleibt unangefochtener Marktführer in
Mecklenburg-Vorpommern und erzielt einen Marktanteil von 29,3
Prozent. Im deutschlandweiten Vergleich bleibt das Programm das
erfolgreichste ARD-Radio im eigenen Sendegebiet sowohl nach
Marktanteil als auch nach Tagesreichweite.

- NDR 90,3 steigert in Hamburg seinen Marktanteil auf 18,6 Prozent
und liegt im hart umkämpften Hamburger Radiomarkt nur noch knapp
hinter Radio Hamburg auf Platz 2.

- NDR 2 gewinnt beim Marktanteil von Montag bis Sonntag im ganzen
Norden und liegt jetzt bei 16,4 Prozent. Bei der für die
Werbewirtschaft relevanten Zahl der Hörer pro Durchschnittsstunde
Montag bis Freitag erreicht NDR 2 jetzt 802.000 Hörer.

- N-JOY wird täglich von rund 1,2 Millionen Hörerinnen und Hörern
eingeschaltet.

- NDR Info erzielt mit einer Tagesreichweite von 4,7 Prozent
seinen bisherigen Bestwert. Insgesamt schalten jetzt 650.000 Menschen
täglich NDR Info ein.

- NDR Kultur kommt mit einer Tagesreichweite von 2,7 Prozent
ebenfalls auf den besten Wert seit Bestehen dieses Programms.
Insgesamt schalten täglich 387.000 Menschen das Programm ein - 85.000
mehr als bei der vorigen MA.

Mit der neuen MA 2017 Radio II wird die Grundgesamtheit der
Media-Analyse Radio auf die deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren
umgestellt und somit auf die bisher übliche Befragung von Kindern im
Alter von 10 bis 13 Jahren verzichtet. Die Ergebnisse im Detail
(Marktanteilswerte beziehen sich auf die Wochentage Montag bis
Sonntag, die Tagesreichweite auf die Wochentage Montag bis Freitag):

NDR 2 hat in der Media-Analyse 2017 Radio II sein gutes
Frühjahrs-Ergebnis bestätigt, sich beim Marktanteil im ganzen Norden
sogar auf 16,4 Prozent (zuletzt 15,8 %) leicht gesteigert. Jeden Tag
schalten 2,7 Millionen Menschen NDR 2 ein. 1,4 Millionen Menschen
davon gehören zur Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen. In der
Währung "Hörer pro Durchschnittsstunde" - besonders wichtig für die
Werbewirtschaft - erreicht NDR 2 von Montag bis Freitag jetzt 802.000
Hörer (zuletzt 774.000) und hat dabei im gleichen Maße bei Jüngeren
und Älteren zugelegt. Von den 14- bis 49-Jährigen sind pro Stunde im
Durchschnitt 388.000 dabei, 14.000 mehr als zuvor. Für Werbetreibende
ist NDR 2 damit stärker denn je die erste Adresse im Norden. Zudem
gehört NDR 2 mit diesen Werten erneut zu den bundesweit zehn
reichweitenstärksten werbetragenden Programmen.

NDR Intendant Lutz Marmor: "NDR 2 bleibt das mit Abstand
meistgehörte Programm im Norden und hat seinen Erfolg sogar noch
leicht ausbauen können. Darüber freue ich mich gemeinsam mit dem
gesamten Team."

N-JOY wird täglich bundesweit von rund 1,2 Millionen Hörerinnen
und Hörern eingeschaltet. Die Tagesreichweite des jungen
Radioprogramms des NDR liegt in Norddeutschland aktuell bei 9,1
Prozent, der Marktanteil bei 4,3 Prozent.

NDR Info erzielt bei der Tagesreichweite seinen bisherigen
Bestwert und kommt jetzt auf 4,7 Prozent (+0,7 Prozentpunkte). Damit
ist es weiterhin das erfolgreichste Informationsprogramm im Norden
und liegt klar vor dem Deutschlandfunk. Seine höchste Tagesreichweite
- 6,6 Prozent - erreicht das Programm in Hamburg. Bundesweit sind
täglich 650.000 Menschen dabei, das sind 115.000 mehr als bei der
letzten MA. Zum Weitesten Hörerkreis von NDR Info gehören nun rund
2,2 Millionen Menschen. Im Norden sind das 14,7 Prozent der
Bevölkerung - ein Plus von 0,4 Prozentpunkten.

NDR Kultur erzielt bei der Tagesreichweite mit 2,7 Prozent den
besten Wert seit Bestehen dieses Programms. Damit liegt es im
Sendegebiet vor Deutschlandfunk Kultur und Klassik Radio. Bundesweit
wird das Programm täglich von 387.000 Menschen eingeschaltet - im
Vergleich zur letzten MA sind 85.000 Menschen hinzugekommen. Somit
ist NDR Kultur auch weiterhin das meistgehörte Klassik- und
Kulturprogramm im Norden. Zum Weitesten Hörerkreis gehören bundesweit
rund 1,6 Millionen Menschen, im Norden liegt der Weiteste Hörerkreis
jetzt bei 10,9 Prozent (+0,9 Prozentpunkte).

Die vier Landesprogramme des NDR kommen im NDR Sendegebiet
zusammen auf einen Marktanteil von 23,9 Prozent. Täglich schalten
rund 3,1 Millionen Menschen eines der Programme ein.

Niedersachsen

NDR 1 Niedersachsen und NDR 2 liegen in Niedersachsen weiterhin
ganz oben in der Hörergunst. Bereits zum elften Mal in Folge belegen
die beiden Programme im größten norddeutschen Bundesland die Plätze 1
und 2. Klarer Marktführer bleibt NDR 1 Niedersachsen - trotz eines
Rückgangs beim Marktanteil auf 22,1 Prozent (vorige Media Analyse:
25,2 Prozent). NDR 2 legt im Land erneut zu und kommt auf einen
Marktanteil von 18,6 Prozent (zuvor 17,8 Prozent). Auf dem dritten
Rang platziert sich Antenne Niedersachsen mit 10,8 Prozent
Marktanteil.

NDR Intendant Lutz Marmor: "NDR 1 Niedersachsen und NDR 2 bleiben
unser starkes Radio-Doppel in Niedersachsen. Unangefochtener
Marktführer im Land ist seit 24 Jahren NDR 1 Niedersachsen - eine
herausragende Leistung. Ich gratuliere unseren Teams und danke
unseren treuen Hörerinnen und Hörern."

N-JOY steigert seine Tagesreichweite erneut in Niedersachsen auf
8,8 Prozent. Der Marktanteil wächst auf 4,0 Prozent. Mit seinem
gesamten Angebot im Radio erreichte der NDR in Niedersachsen einen
nahezu stabilen Marktanteil von 50,8 Prozent (vorige Media-Analyse
51,7 Prozent). Damit liegt der NDR 15,0 Prozentpunkte vor den
kommerziellen Wettbewerbern.

Schleswig-Holstein

NDR 1 Welle Nord hat nach Verlusten in der vergangenen
Media-Analyse wieder Boden gut gemacht und erreicht in
Schleswig-Holstein nun einen Marktanteil von 15,5 Prozent und eine
Tagesreichweite von 19,1 Prozent. Bundesweit wird das Programm von
mehr als einer halben Million Menschen gehört. NDR 2 legt leicht zu
und erzielt einen Marktanteil von 15,8 Prozent, die Tagesreichweite
liegt bei 19,7 Prozent.

N-JOY kommt in Schleswig-Holstein auf eine Tagesreichweite von 9,5
Prozent. Der Marktanteil liegt bei 5,1 Prozent. Mit allen seinen
Radioprogrammen steigert sich der NDR in Schleswig-Holstein auf einen
Marktanteil von 47,2 Prozent.

Mecklenburg-Vorpommern

NDR 1 Radio MV bleibt klarer Marktführer in
Mecklenburg-Vorpommern. Das Programm kommt auf einen Marktanteil von
29,3 Prozent (vorige Media-Analyse 30,9 Prozent). Trotz des leichten
Rückgangs liegt NDR 1 Radio MV mit 9,0 Prozentpunkten weiter sehr
deutlich vor dem zweitplatzierten Konkurrenten Ostseewelle (20,3
Prozent). NDR 1 Radio MV erzielt zugleich mit 31,9 Prozent die beste
Tagesreichweite seit 2012. Zudem bleibt NDR 1 Radio MV im
deutschlandweiten Vergleich das erfolgreichste ARD-Radio im eigenen
Sendegebiet sowohl nach Marktanteil als auch nach Tagesreichweite.
Bundesweit schalten jeden Tag insgesamt knapp eine halbe Million
Hörerinnen und Hörer NDR 1 Radio MV ein.

NDR Intendant Lutz Marmor: "NDR 1 Radio MV bleibt die Nr. 1 im
Land. Das ist ein schönes Geschenk unserer Hörerinnen und Hörer zu 25
Jahren NDR in Mecklenburg-Vorpommern. Das Erfolgsgeheimnis liegt in
einer gelungenen Mischung aus Musik und Information, wie sie so kein
anderer im Land bietet. Gratulation an das gesamte Team!"

NDR 2 erzielt in Mecklenburg-Vorpommern einen Marktanteil von 7,7
Prozent und kommt auf eine Tagesreichweite von 12,8 Prozent. N-JOY,
das junge Programm des NDR, baut seinen Marktanteil aus und erreicht
mit 5,3 Prozent den besten Wert seit 2010; die Tagesreichweite liegt
nun bei 11,5 Prozent. Der Marktanteil aller NDR Programme liegt in
Mecklenburg-Vorpommern bei 46,9 Prozent.

Hamburg

NDR 90,3 liefert sich mit Radio Hamburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen um
die Marktführerschaft und steigert seinen Marktanteil auf 18,6
Prozent. Marktführer bleibt Radio Hamburg, das von 23,6 auf 19,2
Prozent absinkt. Bundesweit gewinnt NDR 90,3 in dieser Media-Analyse
64.000 Hörerinnen und Hörer hinzu und erreicht nun 467.000 Menschen.
NDR 2 steigert seinen Marktanteil in Hamburg auf 17,0 Prozent, der
beste Wert seit 2013.

NDR Intendant Lutz Marmor: "Die behutsamen, aber kontinuierlichen
Verbesserungen im Programm von NDR 90,3 zeigen Wirkung. Danke an
unsere Hörerinnen und Hörer für diese Bestätigung!"

N-JOY erzielt in der Hansestadt eine Tagesreichweite von 7,5
Prozent und einen Marktanteil von 2,8 Prozent. NDR Info kommt in
Hamburg auf 6,6 Prozent Tagesreichweite. NDR Kultur steigert seine
Tagesreichweite auf 3,4 Prozent. Die NDR Programme insgesamt
überholen im hart umkämpften Hamburger Radiomarkt die private
Konkurrenz und liegen nun mit einem Marktanteil von 47,9 Prozent
deutlich vorn (Private: 42,3 Prozent).

Die Media Analyse wird zweimal jährlich von der
Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) erstellt. Das nächste
Ergebnis wird am 28. März 2018 veröffentlicht.



Pressekontakt:
Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2300
Mail: presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

ID: 59623 | Quelle: ots | Datum: 11.07.2017

NDR Norddeutscher Rundfunk NDR Norddeutscher Rundfunk News als RSS feed

Das könnte Sie auch interessieren

Maschinenbau
Musik
Sicherheit
Unterhaltung
Sport
Kultur
Marketing
Boote