Mars Petcare - Mars Petcare zeigt, dass Heimtierhaltung für den Klebstoff sorgt, der Gemeinschaften zusammenhält ...

Mars Petcare zeigt, dass Heimtierhaltung für den "Klebstoff" sorgt, der Gemeinschaften zusammenhält

Anzeige

Brüssel (ots/PRNewswire) -

Neue internationale Studie zeigt, dass Heimtierhalter stärkere,
nachbarschaftliche Bindungen erleben

In einer kürzlich veröffentlichten Studie berichten Heimtierhalter
von stärkeren sozialen Nachbarschaftskontakten als
Nicht-Heimtierhalter. Sie erleben mit höherer Wahrscheinlichkeit
soziale Vorteile, wie Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit und Vertrauen
zwischen Nachbarn. Die Studie bestärkt Aussagen, dass Heimtierhaltung
ein wertvolles und positives Element im Gemeinde- und
Nachbarschaftsleben ist.

(Photo:
http://mma.prnewswire.com/media/518485/Mars_Petcare_community.jpg )

"Die Ansicht, dass Heimtiere für den "Klebstoff" sorgen, der
Gemeinschaften zusammenhält, oder "soziales Kapital" schaffen, geht
über die allgemeine untersuchte Rolle von Heimtieren als "Eisbrecher"
hinaus", so Forschungsleiterin Dr. Lisa Wood. "Wir waren daran
interessiert, in welchem Ausmaß Heimtiere soziale Interaktionen
ermöglichen und die "Verbindungen schaffen, die Gemeinschaften
zusammenschweißen".

Die Studie der University of Western Australia, die in
SSM-Population Health (http://ac.els-cdn.com/S2352827317300344/1-s2.0
-S2352827317300344-main.pdf?_tid=ab8ae06e-4056-11e7-869a-00000aacb35f
&acdnat=1495612844_7335fa1eccb5b7c51021ff9e89cd697b) erschienen ist,
wurde in Zusammenarbeit mit dem WALTHAM Centre for Pet Nutrition,
einem Teil von Mars Petcare, durchgeführt und von Dr. Lisa Wood,
School of Population and Global Health geleitet. Forscher haben mehr
als 2.500 Heimtierhalter und Nicht-Heimtierhalter in drei
US-amerikanischen Städten (San Diego; Portland; Nashville) und einer
australischen Stadt (Perth) untersucht. Die Untersuchung hat mehrere
Aspekte von sozialem Kapital untersucht, einschließlich
Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Vertrauen und ziviles Engagement.
Die Studie war die erste ihrer Art, die "Sozialkapitaleffekte" von
Heimtieren in zwei verschiedenen Ländern untersuchte.
Heimtierhaltung wurde im Vergleich zu Nicht- Heimtierhaltung mit
höherem Sozialkapital in Verbindung gebracht. Dieses Ergebnis war
einheitlich für Bewohner in allen vier untersuchten Städten.

"Die stärkere Assoziation, die für Menschen beobachtet wurden, die
ihre Hunde ausführen, könnte mit der Wahrnehmung des "Gassigehens"
als eine Art zusätzlicher Bewachung der Nachbarschaft und einer
erhöhten Sicherheitswahrnehmung innerhalb dieser Gemeinschaft
zusammenhängen. "Heimtiere unterstützen im Allgemeinen das erste
Treffen von Nachbarn und sie sind oft ein Thema beim Gespräch über
den Gartenzaun."

"Heimtierhaltung bringt Gesundheit und soziale Vorteile und es
wächst die Forderung, die soziale Auswirkung von Heimtieren ernst zu
nehmen", so Sandra McCune, HAI Scientific Leader, WALTHAM. "Die
Studie unterstützt diese Entwicklung und damit das Bestreben nach
heimtierfreundlicheren Städten, Kleinstädten und Wohneinrichtungen.
Die Verfügbarkeit von Parks und offenen Flächen, die zum Ausführen
von Hunden geeignet sind, ist entscheidend für das Wohlbefinden von
Heimtieren und dafür, dass Menschen die Vorteile von Heimtierhaltung
vollständig erfahren können.

Über das WALTHAM® Centre for Pet Nutrition:

Das WALTHAM Centre for Pet Nutrition ist das Zentrum für
Grundlagenforschung für Mars Petcare und konzentriert sich auf die
Ernährung und das Wohlbefinden von Hunden, Katzen, Pferden, Vögeln
und Fischen sowie deren Vorteile für Menschen. WALTHAM[TM] befindet
sich in Leicestershire, England, und sein Fachwissen und seine
Erkenntnisse fließen in die Entwicklung innovativer Produkte ein, die
den Ansprüchen von Heimtieren auf praktische Art und Weise
entsprechen. Das Zentrum feierte kürzlich sein 50-jähriges Bestehen
und kann auf viele bedeutsame Durchbrüche auf diesem Gebiet und die
Veröffentlichung von über 600 wissenschaftlichen Arbeiten in
Peer-Review-Publikationen zurückblicken. WALTHAM arbeitet auch heute
noch mit den weltweit führenden wissenschaftlichen Einrichtungen
zusammen, wodurch Mars Petcare Vision die Schaffung einer "besseren
Welt für Tiere" unterstützt und Wissenschaft betrieben wird, die die
Marken von Mars wie PEDIGREE®, WHISKAS®, ROYAL CANIN®, BANFIELD Pet
Hospital und IAMS®, CESAR®, NUTRO®, SHEBA®, DREAMIES® sowie EUKANUBA®
unterstützen. http://www.waltham.com http://www.mars-petcare.com



Pressekontakt:
Abigail Stevenson
E-Mail: Abigail.stevenson@effem.com
Tel.: +44 7966 920486

Original-Content von: Mars Petcare, übermittelt durch news aktuell

ID: 56600 | Quelle: ots | Datum: 20.06.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Chemie
Umwelt
Immobilien
Rundfunk
Sport
Personalien
Wissenschaft
Verbraucher
Industrie