Intersolar Europe punktet 2018 als Teil von The smarter E

Intersolar Europe punktet 2018 als Teil von "The smarter E"

Anzeige
München (ots) - Photovoltaik ist das Zugpferd für alle
erneuerbaren Energien. Zu diesem Ergebnis kommt die Internationale
Energieagentur IEA in einem neuen Bericht, wonach der weltweite Zubau
in der Photovoltaik im letzten Jahr alle anderen
Stromerzeugungsquellen übertraf. Die Innovationskraft der
Solarindustrie und das Bestreben, die Energiewende voranzutreiben,
sind also ungebrochen - das zeigt auch das Interesse an der
Intersolar Europe 2018, der weltweit führenden Fachmesse für die
Solarwirtschaft und ihre Partner, die 2018 zusammen mit weiteren
führenden Energiefachmessen erstmals unter dem neuen Dach The smarter
E stattfindet. Mehr als 80 Prozent der Ausstellungsfläche sind
bereits acht Monate vor dem Start gebucht.

Photovoltaik ist der wichtigste Treiber für erneuerbare
Energielösungen. Die weltweite Nachfrage bleibt stark und Experten
prognostizieren, dass 2017 die neu installierte Photovoltaik-Leistung
eines Jahres die 100-Gigawatt-Marke übersteigen könnte. Laut der
Einschätzung von Analysten kommt das einem Plus von 25 Prozent
gegenüber 2016 gleich. Insgesamt legten alle Erneuerbaren zu und
könnten bis 2022 weltweit um insgesamt rund 43 Prozent wachsen,
gemessen an der installierten Leistung. Das entspräche etwa 1000
Gigawatt, meldet die IEA in ihrem Bericht "Renewables 2017". Für 2017
ist ein internationaler Anstieg des Ausbaus von erneuerbaren Energien
um zwölf Prozent vorausgesagt. Ihr Beitrag zur Stromerzeugung steigt
damit um mehr als ein Drittel und erreicht voraussichtlich über 8.000
Terawattstunden bis 2022. Das wiederum entspricht dem Gesamtverbrauch
von China, Indien und Deutschland. Mitverantwortlich für den
zunehmenden Ausbau sind laut IEA weiter fallende Preise bei
Ausschreibungen weltweit. Die liegen derzeit bei rund 3,0 Cent pro
Kilowattstunde und damit teilweise unterhalb der
Stromerzeugungskosten aus neu gebauten Gas- und Kohlekraftwerken.

Mit dem anhaltenden Boom entstehen auch neue Absatzmärkte, die den
Markt weiter antreiben und dynamischer werden lassen. So nimmt mit
der Elektromobilität beispielsweise die Energiewende auch im
Verkehrssektor immer mehr Fahrt auf. Denn mit überschüssigem Strom
aus PV-Anlagen können Ladestationen gespeist und Elektroautos
betrieben werden. Vom Wachstum bei der Elektromobilität profitieren
also auch PV-Unternehmen: Sie können mit neuen Geschäftsmodellen wie
Stromladestationen punkten.

The smarter E - Treffpunkt für die Pioniere der neuen Energiewelt

Die Entwicklung zeigt: Die neue Energiewelt ist vielfältig - und
komplex. Umso wichtiger ist es, erneuerbare und intelligente
Energielösungen über alle Sektoren hinweg praktisch und
zukunftsorientiert zu präsentieren. Diese Aufgabe übernimmt The
smarter E, die neue Dachmarke, unter der neben der Intersolar und ees
Europe auch die neuen Messen EM-Power und Power2Drive ein Zuhause
gefunden haben. Für Besucher, Partner und Konferenzteilnehmer ist
dies eine einmalige Gelegenheit, Gegenwart und Zukunft der
Energieversorgung hautnah mitzuerleben und mitzugestalten. Denn
nirgendwo sonst zeigen so viele Hersteller, Anbieter und
Dienstleister aus der Energiewirtschaft, welche Technologien,
Produkte und Services schon heute einen Beitrag zur Energiewende
leisten und wie sie zusammenwirken, um die Zukunft der
Energieversorgung real werden zu lassen. Darüber hinaus zeigt sich
hier der neueste Stand von Forschung und Entwicklung und erlaubt
einen Blick auf praxisnahe Innovationen, die Unternehmen mobilisieren
und zu neuen Geschäftsmodellen inspirieren.

The smarter E ist eine einzigartige Plattform, um innovative Ideen
mit Experten zu diskutieren und mit einem interessierten,
kenntnisreichen Publikum zu teilen. Auf diese Weise entstehen neue
Impulse, werden Prioritäten gesetzt und die drängendsten Themen
vorangebracht. Mit The smarter E und ihren Messen, Konferenzen, Foren
sowie Workshops aus allen Kernbereichen der
Energiewertschöpfungskette hat die neue Energiewelt einen ganz
besonderen Ort geschaffen. Wer hierher kommt übernimmt Verantwortung
für die Energiewende und treibt sie voran.

Die Intersolar Europe sowie die Parallelveranstaltungen finden vom
20. bis 22. Juni 2018 unter dem Dach von The smarter E auf der Messe
München statt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.intersolar.de
www.TheSmarterE.de
www.ees-europe.com
www.PowerToDrive.de
www.EM-Power.eu

Über The smarter E Europe

Unter dem neuen Dach The smarter E werden Themen und
Veranstaltungen für die neue Energiewelt als Ganzes zusammengefasst.
The smarter E ist nicht nur eine neue Dachmarke, sondern die logische
Klammer für die Intersolar und ees, sowie die neuen Messen EM-Power
und Power2Drive. The smarter E Europe findet vom 20. bis 22. Juni
2018 statt und vereint folgende Veranstaltungen:

Intersolar Europe - Die weltweit führende Fachmesse für die
Solarwirtschaft und ihre Partner

ees Europe - Europas größte und besucherstärkste Fachmesse für
Batterien und Energiespeichersysteme

Power2Drive Europe - Die Fachmesse für Ladeinfrastruktur und
Elektromobilität

EM-Power - Die Fachmesse für intelligente Energienutzung in
Industrie und Gebäuden

The smarter E bündelt Messen und Konferenzen mit mehr als 25
Jahren Erfahrung in der Energiewirtschaft auf vier Kontinenten und
bringt wie keine andere Veranstaltung die internationalen Akteure der
Energiezukunft aus den einflussreichsten Märkten zusammen.



Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
info@intersolar.de

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Otl-Aicher-Str. 64 | 80807 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de

Original-Content von: Intersolar Europe, übermittelt durch news aktuell

ID: 69692 | Quelle: ots | Datum: 03.11.2017

Intersolar Europe Intersolar Europe News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Rundfunk
Ratgeber
Foto und Film
Bücher
Tourismus