SWR - Südwestrundfunk - Harold Faltermeyer: Es wollte nichts klappen . / Komponist und Musikproduzent spricht bei SWR1 Rheinland-Pfalz über seine spannende Karriere / SWR1 Leute am 5. November 2017 ab 10.00 Uhr ...

© Bild:  obs/SWR - Südwestrundfunk

Harold Faltermeyer: "Es wollte nichts klappen". / Komponist und Musikproduzent spricht bei SWR1 Rheinland-Pfalz über seine spannende Karriere / "SWR1 Leute" am 5. November 2017 ab 10.00 Uhr

Anzeige

Mainz (ots) -

Harold Faltermeyer wandelte auf dem schmalen Grat zwischen
Weltruhm und dem Nichts: "Ich stand kurz davor, gefeuert zu werden",
erzählt er von den Dreharbeiten für "Beverly Hills Cop" - jenen Film,
der den Deutschen in die erste Riege der Filmkomponisten Hollywoods
katapultierte. Bei SWR 1 Rheinland-Pfalz berichtet Faltermeyer ganz
offen, dass die ersten drei Entwürfe für seine grandiose Filmmusik
"Axel F." von den Produzenten verworfen wurden. "Es wollte nichts
klappen."

Erfolge mit den Großen des Showbusiness

Spannend war auch die Zusammenarbeit mit Donna Summer. Im Gespräch
beschreibt Faltermeyer lebhaft die Launen der Popdiva, deren Hit "Hot
Stuff" er komponierte und produzierte. Der heutige Starkomponist aus
München arbeitete mit den Großen des Showbusiness - so den Pet Shop
Boys, Udo Jürgens und Ennio Morricone ("Spiel mir das Lied vom Tod").

Einblicke bei "SWR1 Leute" am Sonntag

SWR1 Moderator Hanns Lohmann entlockt dem deutschen Komponisten
und Musikproduzenten Harold Faltermeyer persönliche Einblicke in sein
privates - er ist ein passionierter Hobbykoch - und berufliches
Leben. Das ausführliche Gespräch sendet SWR1 Rheinland-Pfalz am
Sonntag, 5. November in "SWR1 Leute" (10.00 Uhr bis 12.00 Uhr in SWR1
Rheinland-Pfalz).

Mehr auch unter SWR1.de

Pressekontakt: Inken Ebenau, Tel.: 06131 929 32254, eMail:
inken-duerten.ebenau@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

ID: 69726 | Quelle: ots | Datum: 03.11.2017

Anzeige
SWR - Südwestrundfunk SWR - Südwestrundfunk News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Freizeit
Tourismus
Maschinenbau
Kleidung
Lebensmittel