Galerie FLOX: The next step - Der nächste Schritt

Die Galerie aus Kirschau positioniert sich mit ihrer 21. Sonderausstellung in Dresden

Anzeige


Am 11. November.2017, 11.00 Uhr, eröffnet die Galerie FLOX aus Schirgiswalde-Kirschau ihren Standort in Dresden, am Obergraben 10, einem etablierten Galeriestandort im Dresdner Barockviertel. Die inzwischen 21. Sonderausstellung der Galerie und die erste in den neuen Räumen der Landeshauptstadt steht unter dem Titel "The next step - Der nächste Schritt". Er ist die inhaltliche Klammer einer Ausstellung, die Fragen aufwirft und mit Kontrasten spielt, sowohl inhaltlich als auch stilistisch. Zu sehen ist mit Malerei, Grafik, Zeichnung, Skulptur und Objekt fast die komplette Bandbreite zeitgenössischer Kunst. Die teilweise sehr gegensätzlichen Arbeiten der Künstler werden in einen räumlichen Kontext gestellt und erzeugen einen inhaltlichen Spannungsbogen. Dadurch entstehen für den Betrachter Assoziationsfreiräume und fordern zum nächsten gedanklichen Schritt auf.



"Es ist keine angepasste Ausstellung, sondern eine, die eine inhaltliche Auseinandersetzung anregt. Mit der Wahl der Künstler wollen wir bewusst unsere Internationalität unterstreichen und uns positionieren." betont Galerieleiter Hellfried Christoph und ergänzt "Wir tragen den internationalen Anspruch in unserem Namen und den wollen wir mit dieser Ausstellung verdeutlichen, gerade auch hier in Dresden." Gezeigt werden 11 Künstler aus sieben Nationen von drei Kontinenten mit ganz unterschiedlichen Biografien. Darunter befinden sich Künstler mit langjähriger Galerie-Zusammenarbeit, wie Sandro Porcu, Stephan Popella oder Roman Weinig, aber auch Gastkünstler wie der Leipziger Frank Hauptvogel, ein Meisterschüler von Professor Arno Rink, oder Whu Zhi aus China, Alexej Tchernyi aus der Ukraine, Steve Lewis aus den USA und Poul R. Weile aus Dänemark.



Die 2013 gegründete Galerie FLOX ist am Standort Kirschau eine der räumlich größten privat geführten Galerien im Freistaat und gehört zu den wichtigen Adressen für zeitgenössische Kunst in Ostsachsen. In den Räumen der ehemaligen Textilfabrik VEGRO in Kirschau haben zudem zahlreiche Künstler unter dem "Dach" der Kunstinitiative "Im Friese" e.V. mit ihren Ateliers ein Zuhause gefunden. Residenzen bieten die Möglichkeit der ungestörten Arbeit. Der neue Standort in der Landeshauptstadt ist für Inhaber Karl Dominick und Galerieleiter Hellfried Christoph deshalb auch ein Schritt zu einem künstlerisch-kritischen und sich befruchtenden Dialog zwischen urbanen und ländlichen Räumen. Für die Galerie FLOX ist Dresden "The next step - Der nächste Schritt".



adresse

ID: 69765 | Quelle: PR-Gateway | Datum: 03.11.2017

Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Rundfunk
Bücher
Bau
Agrar
Medien