Die NASA wählt Supermicro für den Ausbau von fortschrittlicher Datenverarbeitung und Datenanalyse für die Erforschung der Erde, des Sonnensystems und des Universums aus

Die NASA wählt Supermicro für den Ausbau von fortschrittlicher Datenverarbeitung und Datenanalyse für die Erforschung der Erde, des Sonnensystems und des Universums aus

Anzeige
Ausbau der Recheninfrastruktur in NASAs Goddard Space Flight
Center, Supermicro kooperiert mit CSRA und Edge Solutions bei der
Bereitstellung einer kompletten, schlüsselfertigen Rack Scale Lösung
mit 216 % mehr Leistung im Vergleich zur bisherigen Ausrüstung

San Jose, Kalifornien (ots/PRNewswire) - Super Micro Computer,
Inc. (NASDAQ: SMCI), ein Weltmarktführer bei Computer-, Speicher- und
Netzwerklösungen sowie bei Green Computing-Technologie, gab heute
eine Partnerschaft mit dem NASA Center for Climate Simulation (NCCS)
für den Ausbau von fortschrittlicher Datenverarbeitung und
Datenanalyse für die Erforschung der Erde, des Sonnensystems und des
Universums bekannt. Die auf FatTwin von Supermicro aufbauende Lösung
bietet den Forschern der NASA dank einer Kombination von Dichte,
Systemleistung und optimierten Kosten zusätzliche 1,56 PetaFlops. Die
Rack Scale Lösung wird werkseitig am Hauptsitz von Supermicro im
Silicon Valley integriert, um optimale Zuverlässigkeit und Effizienz
zu gewährleisten.

Das NCCS ist Teil des Computational and Information Sciences and
Technology Office (CISTO) im Sciences and Exploration Directorate des
Goddard Space Flight Centers (GSFC). Seine Mission ist es,
Wissenschaftler in die Lage zu versetzen, ihr Verständnis der Erde,
des Sonnensystems und des Universums durch die Bereitstellung einer
Reihe fortschrittlicher Lösungen für die Datenverarbeitung und
Datenanalyse zu erweitern. Im Rahmen der Erfüllung dieser Mission
stellt das NCCS hochleistungsfähige Computing-Engines (HPC),
Massenspeicher und Netzwerklösungen bereit, um den spezifischen
Anforderungen der NASA-Nutzergruppen in den Geo- und
Raumwissenschaften gerecht zu werden.

"Wissenschaftler, wie die der NASA, mit den neuesten Lösungen für
fortschrittliche Datenverarbeitung und Datenanalyse auszustatten, ist
ein Schlüsselelement von Supermicros Mission, die Welt zu einem
besseren Ort nicht nur für uns, sondern auch für künftige
Generationen zu machen", sagte Charles Liang, President und CEO von
Supermicro. "Supermicro 3.0 zeigt sehr erfreulich, wie unsere
Investitionen in innovative Verbesserungen der Technologie,
erweiterte Infrastruktur und globale Bereitstellung von der NASA
genutzt werden. Wir werden weiterhin eng mit der NASA, Intel und
anderen Partnern wie CSRA und Motivair zusammenarbeiten, um einer der
weltweit angesehensten Forschungsagenturen komplette,
schlüsselfertige Rack Scale Lösungen zur Verfügung zu stellen."

"Dies ist der nächste Schritt in der Weiterentwicklung der
Supercomputing-Systeme des NCCS für die Bereitstellung von
ultrahochauflösenden Wetter- und Klimasimulationen zur Unterstützung
der NASA-Mission", sagte Daniel Duffy, Leiter von NCCS
High-Performance Computing. "Solche Simulationen arbeiten zusammen
mit NASA-Satelliten sowie Beobachtungsstationen in der Luft und auf
der Oberfläche, um Wissenschaftlern und politischen
Entscheidungsträgern ein besseres Verständnis extremer
Wetterereignisse, saisonaler Klimaeinflüsse und langfristiger
Veränderungen zu ermöglichen."

Im NCCS ist das Discover-System der primäre HPC-Cluster. Er
besteht aus verschiedenen Recheneinheiten mit dem Namen Scalable
Compute Units (SCUs). Die neueste Erweiterung des Discover-Clusters
ist die SCU14 von Supermicro. Die Beschaffung für diese
Systemerweiterung wurde an Edge Solutions & Consulting, Inc. mit Sitz
in Westlake Village, Kalifornien, vergeben. Edge gehört einer Frau
und ist ein kleiner zertifizierter Systemintegrator, der Lösungen der
Enterprise-Klasse für komplexe Kunden der Enterprise-Klasse anbietet.

Aus Performance-Sicht erweitert diese Ausrüstung die bestehenden
3,5 PetaFlops der NASA um weitere 1,56 PetaFlops. Dies entspricht
einer Verbesserung um fast 45 %. Im Vergleich zur vorherigen SCU13
Erweiterung erhöht die SCU14 die Leistung bei geringerem Platzbedarf
und niedrigeren Gesamtbetriebskosten (TCO) um mehr als das Doppelte
(216 %).

Die von Supermicro und CSRA bereitgestellte SCU14-Lösung besteht
aus drei Arten von Knoten: Rechenknoten, Serviceknoten und
I/O-Knoten. Die Rechenknoten dienen dazu, große parallele Jobs
auszuführen, die zwischen allen Rechenknoten in einer bestimmten
Phase kommunizieren und mehrere SCUs einschließen. Die Serviceknoten
werden für eine Vielzahl von Zwecken verwendet, einschließlich, aber
nicht beschränkt auf: Benutzeranmeldungen, Bearbeitung, Kompilierung,
Batch-Übermittlung, Cron-Jobs, Subnet-Manager, Verwaltungsknoten usw.
I/O-Knoten stellen den Kanal für das Verschieben von Daten zwischen
einem Fibre-Channel-SAN und den Rechenknoten über das
Hochgeschwindigkeits-Verbindungsgewebe zur Verfügung. Rechenknoten
sind zustandsorientierte Knoten mit SSDs als dauerhaftem Speicher.

Die schlüsselfertige Rack Scale Lösung von Supermicro für die
SCU14 basiert auf FatTwin(TM) Serverknoten von Supermicro, die
jeweils mit Dual 20-Core Intel® Xeon® Gold-Prozessoren und Intel®
SSDs für dauerhaften Speicherung ausgestattet sind. Der FatTwin(TM)
SuperServer® ist ein 4U System mit 8 Knoten mit jeweils 12
DIMM-Steckplätzen und sechs frontseitigen hot-swap SSDs. Um eine
Hochgeschwindigkeitsverbindung zu ermöglichen, verwendet der Cluster
Intel® Omni-Path (OPA) 100 G 48-Port Top-of-Rack Managed Network
Switches. Die Supermicro 42U Racks für diese voll integrierte
HPC-Clusterlösung sind mit Motivairs ChilledDoor® Rack Cooling System
ausgestattet, um die Kühlleistung für eine verbesserte PUE zu
maximieren.

"CSRA freut sich darauf, diese neue Phase des Supercomputings
einzuleiten und die NASA bei der Entwicklung der Technologien von
morgen zu unterstützen", sagte Executive Vice President Paul
Nedzbala, Leiter der Health and Civil Group von CSRA. "Mit dieser
Anschaffung verfügt die NASA über zusätzliche Möglichkeiten zur
Erweiterung ihrer HPC-Fähigkeiten und wir freuen uns darauf, mit ihr
zusammenzuarbeiten, damit herausragende Ergebnisse erzielt werden."

"Weltweit führende Forschungseinrichtungen, wie die NASA, treiben
neue Entdeckungen voran, die unser Verständnis des Universums
bereichern und das Leben aller verbessern", sagte Trish Damkroger,
Vice President of Technical Computing von Intel. "Intels ausgewogenes
Technologieportfolio und die enge Zusammenarbeit mit führenden
Systemanbietern, wie Supermicro, helfen dabei, die leistungsfähigsten
Rechenwerkzeuge in die Hände von Wissenschaftlern zu legen, um die
schwierigsten Herausforderungen der Gesellschaft zu meistern."

"Als echter Pionier bei Exploration und neuen Technologien bleibt
die NASA mit der jüngsten Erweiterung des Discover-Systems weiterhin
führend. Da die NASA die neueste Technologie verwendet, sah sie auch
die Notwendigkeit ein Kühlsystem für die Rechner einzusetzen, das es
Discover ermöglichen würde, das volle Potenzial zu entwickeln",
erklärte Rich Whitmore, President & CEO von Motivair Corporation.
"Wir fühlen uns geehrt, dass die NASA das ChilledDoor® Rack Cooling
System von Motivair gewählt hat, eine so wichtige Rolle bei der
Verfolgung des technologischen Fortschritts zu spielen, und wir sind
stolz, mit einer der angesehensten Institutionen unseres Landes
zusammenzuarbeiten."

Folgen Sie Supermicro für die neuesten Nachrichten und
Ankündigungen auf Facebook (https://www.facebook.com/Supermicro) und
Twitter (http://twitter.com/Supermicro_SMCI).

Über Super Micro Computer, Inc. (NASDAQ: SMCI)

Supermicro® (NASDAQ: SMCI), der führende Wegbereiter im Bereich
hochleistungsfähiger und hocheffizienter Servertechnologie, zählt
weltweit zu den führenden Anbietern von fortschrittlichen Server
Building Block Solutions® für Rechenzentren, Cloudcomputing,
Unternehmens-IT, Hadoop/Big Data, HPC sowie eingebetteten Systemen.
Im Rahmen der "We Keep IT Green®"-Initiative engagiert sich
Supermicro für den Umweltschutz und bietet Kunden die
energieeffizientesten und umweltfreundlichsten Lösungen am Markt.

Supermicro, SuperServer, Server Building Block Solutions, FatTwin
und We Keep IT Green sind Handelsmarken und/oder eingetragene
Handelsmarken von Super Micro Computer, Inc.

Intel und Xenon sind von Intel Corporation in den Vereinigten
Staaten und anderen Ländern eingetragene Warenzeichen.

Alle anderen Marken, Namen und Warenzeichen sind Eigentum der
jeweiligen Inhaber.

SMCI-F

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/597280/2017Supermicro_Rack
Graphic_FatTwin.jpg



Pressekontakt:
Michael Kalodrich
Super Micro Computer, Inc.
michaelk@supermicro.com

Original-Content von: Super Micro Computer, Inc., übermittelt durch news aktuell

ID: 70051 | Quelle: ots | Datum: 06.11.2017

Super Micro Computer, Inc. Super Micro Computer, Inc. News als RSS feed
Themen:

Weitere Super Micro Computer, Inc. Pressemitteilungen

Das könnte Sie auch interessieren

Vermischtes
Personalien
Kunst
Luftfahrt
Agrar