Der Tagesspiegel: VW-Vorstand Renschler: Kulturwandel nach Diesel-Krise braucht Zeit

Der Tagesspiegel: VW-Vorstand Renschler: Kulturwandel nach Diesel-Krise braucht Zeit

Anzeige
Berlin (ots) - Der VW-Konzern hat sich nach zwei Jahren
Diesel-Krise noch nicht vollständig von den autoritären Strukturen
früherer Jahre gelöst. "Kulturen ändert man nicht über Nacht", sagte
Andreas Renschler, im Volkswagen-Vorstand für Nutzfahrzeuge
zuständig, dem "Tagesspiegel" (Montagausgabe). In der Öffentlichkeit
werde zwar gerne gefordert, dass es schneller gehen möge. "Aber ein
solcher Prozess braucht natürlich Zeit", sagte Renschler.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/vw-vorstand-andreas-renschle
r-kulturwandel-nach-diesel-krise-braucht-zeit/20338696.html



Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

ID: 64917 | Quelle: ots | Datum: 17.09.2017

Der Tagesspiegel Der Tagesspiegel News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie interessieren:

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript!