Der Tagesspiegel: Deutsche Industrie fordert Steuerentlastungen in Deutschland

Der Tagesspiegel: Deutsche Industrie fordert Steuerentlastungen in Deutschland

Anzeige
Berlin (ots) - Die deutsche Industrie fordert nach den
Steuersenkungsplänen von US-Präsident Donald Trump eine Entlastung
deutscher Unternehmen. "Die US-Reformpläne verschärfen den
Steuerwettbewerb deutlich", sagte der Hauptgeschäftsführer des
Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, dem
Tagesspiegel (Samstagausgabe). Seit der Steuerreform 2008 habe es in
Deutschland keine messbaren Entlastungen für Unternehmen oder
strukturelle Verbesserungen gegeben. Trump will die
Körperschaftsteuer für US-Unternehmen von 35 auf 20 Prozent senken.
"Durch die US-amerikanischen Reformpläne wird der Wettbewerbsnachteil
für die deutschen Unternehmen noch deutlicher. Wir brauchen in
Deutschland eine strukturelle Steuerreform", forderte Lang.
Deutschland müsse sich dringend dem internationalen Steuerwettbewerb
stellen. "Unser Außensteuerrecht stammt aus dem Jahr 1972. Seitdem
hat sich die Außenhandelsquote der deutschen Wirtschaft von rund 33
Prozent auf 84 Prozent erhöht", sagte Lang. In den Verhandlungen über
eine Jamaika-Koalition spielen Unternehmensteuern bisher aber keine
Rolle.

Inhaltliche Rückfraqen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel,
Wirtschaftsredaktion, Telefon: 030/29021-14606



Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chefin vom Dienst
Patricia Wolf
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

ID: 69739 | Quelle: ots | Datum: 03.11.2017

Der Tagesspiegel Der Tagesspiegel News als RSS feed
Themen:

Das könnte Sie auch interessieren

Immobilien
Kultur
Finanzen
Bildung
Kunst